AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Sanden Unternehmensberatung GmbH für die Onlineplattform www.it-onlinemagazin.de

1. Anwendungsbereich

Nachfolgende Bedingungen sind bei allen Leistungen der Sanden Unternehmensberatung GmbH für die Online Plattform www.it-onlinemagazin.de, im folgenden kurz IT-Onlinemagazin genannt, die an Unternehmen erbracht werden, gültig, sofern nicht in Einzelverträgen schriftlich etwas anderes vereinbart ist oder das IT-Onlinemagazin  abweichenden Bedingungen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Geschäftsbedingungen von Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich vom IT-Onlinemagazin widersprochen wurde.

Mit der Übersendung von Bild- und/oder Textdokumenten an das IT-Onlinemagazin finden auch bei unentgeltlich erbrachten Leistungen diese Bedingungen Anwendung, ohne dass es einer weiteren schriftlichen Vereinbarung bedarf.

2. Schriftform

Angebote des IT-Onlinemagazins sind freibleibend. Ein Vertrag kommt erst durch schriftliche Bestätigung zustande. Der genaue Leistungsumfang wird von den Parteien schriftlich in einem gesonderten Vertragsdokument fixiert. Zeitaufwandschätzungen des IT-Onlinemagazins sind unverbindlich.

3. Inhalte

Die Sanden Unternehmensberatung stellt auf ihren Internetseiten (it-onlinemagazin.de)  Informationen und Daten zur Verfügung. Zusätzlich ermöglicht er es dem Nutzer über Hyperlinks (Internetverknüpfungen) auf die Internetseiten anderer Anbieter zuzugreifen.

Diese Informationen und Daten dienen ausschließlich zu Informationszwecken und zum persönlichen Gebrauch. Sämtliche Inhalte des IT-Onlinemagazins  sind urheberrechtlich geschützt.

Die Vervielfältigung, Änderung und Verbreitung von Informationen und/oder Daten, insbesondere von Texten, Textteilen, Bildern, Audiodaten oder Videodaten ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des IT-Onlinemagazins nicht erlaubt.

Das IT-Onlinemagazin  übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der Beiträge, insbesondere für Inhalte und Informationen, die sich auf Webseiten Dritter befinden, auf die mittels Links von den Webseiten des IT-Onlinemagazins verwiesen wird.

Sofern das IT-Onlinemagazin fremde Inhalte hostet oder in anderer Form bereithält, verpflichtet sich das IT-Onlinemagazin nicht zur Kontrolle oder Untersuchung dieser Inhalte.  Inhalte können aus berechtigtem Grund jederzeit gelöscht oder geändert werden.

4. Gegenstand

Das IT-Onlinemagazin wird für Kunden als Dienstleister tätig. Soll zwischen den Parteien ein Kauf- oder Werkvertrag vereinbart werden, so ist der Vertrag ausdrücklich als Kauf- oder Werkvertrag zu kennzeichnen. Die Anforderungen an das Werk sind in diesem Fall vom Kunden in einem Pflichtenheft genau festzulegen.

Sofern die Lieferung von Software geschuldet ist, wird diese in ausführbarer Form geliefert und der Quellcode verbleibt beim IT-Onlinemagazin.

Der Kunde ist berechtigt, den Gegenstand der Leistung für den vertraglich vereinbarten Zweck beliebig zu nutzen; alle anderen Rechte verbleiben beim IT-Onlinemagazin. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn das IT-Onlinemagazin redaktionelle und andere Inhalte liefert. Eigentum und Urheberrechte an Inhalten, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen liegen allein beim IT-Onlinemagazin.

5. Lieferungen, Lieferfristen, Abnahme

Liefertermin und Fristen gelten nur dann als verbindlich vereinbart, wenn sie vom IT-Onlinemagazin schriftlich vereinbart wurden. Bei nachträglichen Änderungen müssen Liefertermine und Fristen neu vereinbart werden. Lieferzeiten können nur eingehalten werden, wenn der Kunde seine Mitwirkungspflichten erfüllt und erforderliche Informationen rechtzeitig zur Verfügung stellt.

Bei Werkverträgen findet eine schriftliche Abnahme durch den Kunden statt. Der Kunde hat eine Prüffrist von einer Woche, es sei denn, es ist schriftlich etwas anderes vereinbart. Das Werk gilt mit Ablauf der Prüffrist als abgenommen, es sei denn, es wurden vom Kunden während der Prüfung nicht unerhebliche Mängel gemeldet.

Software und andere Leistungsgegenstände darf der Kunde vor Abnahme nicht in den Echteinsatz nehmen.

6. Mitwirkungsleistungen des Kunden

Der Kunde erbringt alle erforderlichen Mitwirkungsleistungen unentgeltlich, insbesondere muss er alle notwendigen Informationen unaufgefordert rechtzeitig mitteilen. Der Kunde wird die zur Durchführung der Arbeit erforderlichen Unterlagen, Texte, Fotos, Materialien und anderen Betriebsmittel zeitgerecht übergeben.

Der Kunde gewährleistet, dass er die notwendigen Rechte an sämtlichen von ihm beigebrachten oder zur Verfügung gestellten Materialien, Texten, Bildern und anderen Bestandteile besitzt. Der Kunde stellt das IT-Onlinemagazin von allen Ansprüchen frei, die insoweit gegen das IT-Onlinemagazin wegen der Verletzung von Gesetzen oder Rechten Dritter geltend gemacht werden. Diese Freistellung umfasst auch die durch die Veröffentlichung seiner Inhalte verursachten Kosten, die dem IT-Onlinemagazin  und seinen gesetzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen entstehen, einschließlich der gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten der Rechtsverteidigung.

Der Kunde erklärt sich ferner damit einverstanden, dass die von ihm bereitgestellten Bild- und/oder Textinformationen über Social Media Plattformen (z.B. Facebook, Google+, XING, u.a.) weitergegeben und empfohlen werden dürfen und dass insbesondere die von ihm bereitgestellten Bilder dort veröffentlicht werden dürfen.

Der Kunde benennt einen Ansprechpartner, der verbindliche Aussagen treffen kann und Entscheidungen beim Kunden zeitgerecht herbeiführt und dem IT-Onlinemagazin kommuniziert.

7. Preise

Die Preise werden, soweit sie nicht individuell gesondert vereinbart werden, nach der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preisliste, die Bestandteil des Vertrages wird, berechnet. Preise verstehen sich netto zuzüglich Mehrwertsteuer.

Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden unbeschadet des Rechts, Zahlungen wegen fehlender oder fehlerhafter Gegenleistung zu verweigern nicht zu. Eine Aufrechnung mit Gegenforderungen ist nur zulässig, wenn diese rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von IT-Onlinemagazin ausdrücklich anerkannt sind.

8. Eigentumsvorbehalt

Das IT-Onlinemagazin behält sämtliche Rechte an den Leistungen bzw. Lieferungen bis zum Eingang der vereinbarten Zahlung vor.

9. Haftung

Das IT-Onlinemagazin haftet außer bei ausdrücklicher Zusicherung von Eigenschaften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten jedoch für jedes schuldhafte Verhalten ihrer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit besteht keine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere nicht für Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn. Die Haftung ist außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter von IT-Onlinemagazin oder sonstiger Erfüllungsgehilfen auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden, in der Regel der Auftragswert, begrenzt.

Das IT-Onlinemagazin haftet nicht für die Nichterreichbarkeit von Websites im Internet, die fehlerhafte Übermittlung oder den Verlust von Daten bei Übermittlung von Daten über das Internet oder sonstige Datenverbreitungswege.

Das IT-Onlinemagazin  ist nicht verpflichtet, ein bestimmtes Angebot vorzuhalten und kann die angebotenen Inhalte, Informationen und Daten jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern, ergänzen oder streichen.

Die Nutzung der über den RSS-Newsfeed übertragenen Inhalte in Homepages ist ausschließlich nicht-kommerziellen Internet-Angeboten erlaubt. Die Nutzung kann jederzeit durch das IT-Onlinemagazin  untersagt werden, die Weitergabe der Daten an Dritte ist nicht erlaubt. Bei der Verwendung muss klar erkennbar sein, dass die Artikeltitel vom IT-Onlinemagazin  zur Verfügung gestellt werden, mindestens durch die Nutzung der Wort- und Bildmarke „IT-Onlinemagazin“ oder durch eine direkt verlinkte Angabe von: „Quelle:  IT-Onlinemagazin.de“.   Das IT-Onlinemagazin  übernimmt keinerlei Unterstützungsleistungen und es wird keine Verfügbarkeit dieser XML-Datei gewährleistet.  Die Inhalte dürfen nicht archiviert werden.

Das IT-Onlinemagazin  übernimmt keine Gewähr dafür, dass dem Nutzer die Angebote an bestimmten Zeiten zur Verfügung stehen. Insbesondere übernimmt er daher keine Gewähr im Falle von Störungen, Unterbrechungen oder einem etwaigen Ausfall des Internetangebots oder dafür, dass die vom Nutzer eingegebenen Daten dauerhaft gespeichert und permanent abrufbar sind.

Auf den Datentransfer via Internet hat das IT-Onlinemagazin  keinen Einfluss. Er weist deshalb ausdrücklich darauf hin, dass jeder Nutzer selbst dafür verantwortlich ist, sein System vor schädlichen Angriffen aus dem Netz (z.B. Viren) zu schützen.

Jegliche Nutzung dieser Webseite oder der hier aufgeführten Daten, Informationen, Texte, Textteile oder Bilder, sowie jedes Tun, Dulden oder Unterlassen, das im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Seiten steht, unterliegt ausschließlich deutschem Recht.

Kunden haben keinen Rechtsanspruch auf Veröffentlichung von Inhalten.

Wird ein Nutzer, der über die Website IT-Onlinemagazin und/oder einen Verweis oder Hyperlink auf die Website eines anderen Anbieters von diesem als Kunde für ein Produkt oder eine Dienstleistung gewonnen, wird er allein Kunde dieses Anbieters. Ansprüche im Zusammenhang mit dem Erwerb des Produkts bestehen nur gegenüber dem jeweiligen Anbieter des Produkts/der Dienstleistung. Das IT-Onlinemagazin  ist weder Vertreter noch Erfüllungsgehilfe des jeweiligen Produkt-Anbieters oder Dienstleisters, noch in sonstiger Weise in den Erwerb des Produkts einbezogen. Für sämtliche Angaben, Informationen, Abbildungen, etc. zu den Produkten ist ausschließlich der jeweilige Anbieter der Produkte verantwortlich.

Die zwingenden Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

10. Sonstiges

Durch die etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person ist als ausschließlicher Gerichtsstand Hildesheim vereinbart.

Es gilt das deutsche materielle Recht mit Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Stand: 1.März 2012