Fitness Test: Wie kann ich die Leistung meines SAP BW steigern?

0
Posted 22. April 2013 by Redaktion IT-Onlinemagazin in IT-Leiter

Will man im SAP BW System die Performance erhöhen, die ETL Laufzeit verkürzen, sein Datenwachstum managen oder große Veränderungen vornehmen, kann der BW Fitness Test des Software- und Beratungsunternehmens DataVard nützlich sein: Unternehmen sollen damit ihr SAP Business Warehouse (SAP BW) analysieren, optimieren und mit über 100 anderen Systemen vergleichen können.

Eigene Leistungskennzahlen mit anderen SAP BW Systemen vergleichen

Diese Systemanalyse kann die Investitionen schützen helfen, wenn man sich auf aktuelle Themen wie Big Data, SAP HANA oder In-Memory-Computing vorbereiten will. „Mit unserem BW Fitness Test lassen sich SAP-Systeme schnell und einfach in Topform bringen“, verspricht Gregor Stöckler, Geschäftsführer von DataVard. „Darüber hinaus können unsere Kunden Chancen und Risiken neuer Technologien wie SAP HANA genau bewerten und optimale Voraussetzungen schaffen, um diese einzuführen.“

Ausschnitt aus der Ergebnisübersicht

Ausschnitt aus der Ergebnisübersicht

Der Fitness Test von DataVard analysiert nach Anbieterangaben über 70 Kennzahlen von SAP-Systemen, zeigt deren Stärken und Schwächen auf und vergleicht die Ergebnisse mit über 100 SAP-Systemen weltweit. Dadurch sollen Unternehmen ihr SAP BW einordnen und erkennen können, wo das System gut ist und welche Bereiche optimiert werden könnten. Das Benchmarking soll laut DataVard auch das Potential für ein intelligentes Daten-Management aufzeigen.

Produktiv genutzte und berichtsfertige Daten in InfoCubes machen laut DataVard Benchmark nur rund 7 bis 11 Prozent der Systemgröße aus. Der Rest sind Stammdaten mit 4 bis 10 Prozent, temporäre Daten mit 20 bis 31 Prozent, Daten in DSOs mit 30 bis 48 Prozent sowie mehr als zwei Jahre alte Daten mit 3 bis 7 Prozent. Die durchschnittliche Systemgröße der analysierten SAP BW-Systeme ist 4,2 TB.

Individuelle Empfehlungen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit

„Unternehmen sind gut beraten, ihre Daten zu klassifizieren, indem sie den Wert der Daten bestimmen, Datenmüll trennen und in Einklang mit den verursachten direkten und indirekten Kosten bringen“, empfiehlt Gregor Stöckler. Diese Erfahrungen bestätigt Steffen Müsel, Manager Development & Integration bei der Randstad Deutschland GmbH: „Dank dem Fitness Test ist unser SAP BW fit für die Zukunft. Altdaten verwalten wir nun empfehlungsgemäß mit Nearline Storage, unsere Loadperformance hat sich erheblich verbessert.“

ANZEIGE

 

Jetzt ausführlich über den BW Fitness Test informieren:

DataVard SAP BW Fitness Test

 

Aus der Analyse und dem Benchmarking leitet DataVard im BW Fitness Test individuelle, detaillierte Handlungsempfehlungen ab, mit denen Unternehmen die Leistungsfähigkeit und Stabilität ihrer Systeme steigern können.

Ein Experte von DataVard erläutert die Ergebnisse in einem Web-Meeting. SAP-Anwender sollen so die Auswirkungen der Umsetzung von SAP BW 7.30/31, Aggregaten und SAP HANA erkennen können.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:


Das IT-Onlinemagazin ist Medienpartner der DSAG Technologietage 2017:

Newsletter-Abo


Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter.   Etwa zweimal pro Monat werden Sie kompakt und unterhaltsam mit wichtigen Nachrichten aus der SAP- und ERP-Community versorgt.