C/4HANA: Nachfolger von SAP CRM auf der SAPPHIRE 2018 angekündigt

SAP C4HANAAuf der SAPPHIRE 2018 kündigte Bill McDermott die nächste SAP CRM Generation an. Die Lösung wird SAP C/4HANA heißen und soll Unternehmen zukünftig bei der Kundenzentrierung unterstützen. Mit einer engeren Integration und (datenseitigen) Verschmelzung mit SAP S/4HANA, will SAP eine zentrale Sicht auf Kunden schaffen, die eigenen Stärken ausspielen und sich gegenüber CRM-Wettbewerbern differenzieren.

 

C/4HANA: Kunde statt Transaktion im Mittelpunkt

Die frühere CRM-Sicht kann dann zur 360-Grad Sicht werden, wenn sämtliche S/4HANA-Informationen (beispielsweise aus Finanzen, Service, Onlinehandel, Logistik etc.) mit berücksichtigt werden. CRM wird damit ein Teil des „intelligenten“ Unternehmens, wie SAP es nennt — und das ist mehr als „sales automation“.

Mit den Erweiterungsmöglichkeiten mittels SAP Cloud Plattform beispielsweise mit Microservices und den Innovationsbausteinen (KI, ML, IoT, …) aus dem SAP Leonardo Portfolio will SAP zusätzlich bei den Kunden punkten und Innovationen direkt in die Anwendungen bringen.

Unter der „Motorhaube“ werden die Akquisitionen Hybris, Gigya und Callidus zusammengefasst, die damit auch eine einheitliche Benutzeroberfläche „User Experience“ bekommen werden, und die Marketing Cloud, Commerce Cloud, Sales Cloud und Service Cloud als ganzheitliche Produktsuite beinhalten.

Wir werden berichten, wenn neue Informationen bekannt werden.

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Anzeige

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter.   Etwa zweimal pro Monat werden Sie kompakt und unterhaltsam mit wichtigen Nachrichten aus der SAP- und ERP-Community versorgt.

Lesetipp für Sie:

Richard_Mohr

SAP CPQ Erfahrungsbericht: Wie optimiert man Lead-to-Cash Prozesse?

Auch im B2B-Umfeld wird reichlich online recherchiert, bevor man den persönlichen Kontakt mit dem Anbieter …