Lufthansa will das Finanzwesen mit S/4HANA zentralisieren

Lufthansa S4HANA ZentralisierungDie Lufthansa Group will ihr Finanzwesen mit 14 Systemen konsolidieren und standardisieren und in einem SAP S/4HANA System zentralisieren.

Den Hauptvorteil der neuen Struktur sieht die Unternehmensgruppe darin, sämtliche Finanzdaten aus den unterschiedlichen Gesellschaften zentral abzulegen und ohne Umwege über ein Data Warehouse sofort auswerten zu können.

Das Management und die Prozessverantwortlichen sollen damit neue Steuerungsinstrumente und Prognosen an die Hand bekommen.

 

Projektbericht beim SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC 2016

Über erste Erfahrungen, die weiteren Pläne und den zukünftigen Mehrwert der Finanzfunktion berichtet Wolfgang Fäßle, VP Transformation Finance bei Lufthansa, im Rahmen des SAP-Forums für Finanzmanagement und GRC am 26./27. April in Frankfurt.

Dort kommen jährlich Experten aus dem Finanz-, Risikomanagement und der IT zusammen, um neue Instrumente für den CFO von morgen zu diskutieren und zu finden.

 

Das Lufthansa Vorhaben in Stichworten

  • Zentralisierung und Standardisierung der Finanzorganisation und -funktionen
  • Echtzeit-Replikation von 14 Altsystemen mit SAP Landscape Transformation Replication Server in SAP S/4HANA
  • Einsatz von Central Finance und Simple Finance S/4HANA

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Anzeige

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

Kleinemeier SAP

SAP ERP Wartung bis 2027 / 2030 verlängert

Das ursprünglich für Ende 2025 angekündigte Mainstream-Wartungsende für die SAP Business Suite 7 wird bis …