Anzeige


 


SAP-Innovationen zu Industrie 4.0, Produktion und Service: Hannover Messe 18

0
Posted 28. März 2018 by Redaktion IT-Onlinemagazin in IT-Leiter

Die Hannover Messe ist wichtiger Treffpunkt für die produzierenden Unternehmen, Automotive, Hightech, und die Prozessindustrie. Die SAP-Präsenz hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich vergrößert.

Hannover Messe SAP 2017Wir haben einige SAP-Highlights zusammengefasst, die man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man nach Hannover kommt. Neben einem wegweisenden Showcase, bei dem in der Fertigung Fließbänder durch fahrerlose Transportsysteme (FTF) ersetzt werden, sollen sehr viele Industrie 4.0 Use-Cases zum Anfassen und Ausprobieren gezeigt werden, die bereits im Praxiseinsatz sind.

Interessant werden dürfte auch eine DSAG-Paneldiskussion am Dienstag (24.04. um 13:30 Uhr) mit Otto Schell (DSAG-Vorstand IoT / Business Transformation) und SAP-Vertretern werden: Thema ist ein Realitätscheck von SAP Leonardo mit der Frage: „Wo stehen die SAP-Kunden?“

Im Anschluss daran findet um 14 Uhr eine Highlight-Tour für unsere Leser statt. Wer die Hannover Messe an einem anderen Tag besucht, hat die Auswahl zwischen verschiedenen Guided Touren.

In jedem Fall brauchen Sie ein Freiticket zum Besuch des Messegeländes.

 

 

 

ERP — MES — Automation: top-floor bis shop-floor Integration

Durchgängig integrierte Produktionsprozesse vom „top-floor“ bis zum „shop-floor“, also von der Bestellung bis zur Produktionsmaschine (und zurück), sind nur möglich, wenn Unternehmenssoftware (ERP), Fertigungsmanagementsystem (Manufacturing Execution System / MES) und die Automatisierungstechnologie miteinander vernetzt sind.

Die durchgängige Vernetzung dieser Systeme, die normalerweise unabhängig voneinander betrieben werden, ermöglicht sogar die wirtschaftliche Produktion für die Losgröße 1, also die kundenindividuelle Fertigung.

 

Für IT-Experten: SAP Cloud Platform zum Anfassen

IT-Experten und Entwickler stehen bei Industrie 4.0 Vorhaben vor der Aufgabe, das Zusammenspiel der Komponenten zu organisieren und zu realisieren. Eine technologische Basis kann die SAP Cloud Platform (SCP) sein, die sich bei Bedarf um die SAP Leonardo Innovationsbausteine ergänzen lässt. Typische Aufgabe ist die Verknüpfung industrieller Gateways mit Sensoren, Aktoren und „Internet of Things Services“ mittels SAP Cloud Platform. Im „Maker Space“ auf dem SAP-Stand soll man das ausprobieren und selbst eine IoT-App entwickeln können.

Neben Informationen zur Technologie- und Integrationsplattform werden zahlreiche Einsatzszenarien in der Praxis gezeigt.

 

Use-Cases: Beispiele für Industrie 4.0

Anhand von Beispielen aus der Praxis und Feldstudien kann man sich besser eigene Einsatzmöglichkeiten vorstellen. Hier zeigen SAP und die anwesenden Partner unter anderem Lösungen für vorausschauende Analysen und Wartungen, Digitale Zwillinge, Digitales Supply Chain Management, den Blockchain-Einsatz und den 3D-Druck in der Ersatzteillogistik.

 

Beispiel: Digital Customer Service beim Anlagenbauer Krones

Einer dieser Showcases verdeutlicht am Beispiel einer Getränkeabfüllmaschine, welche erweiterten Kundenservices Anlagenbauer durch Technologieeinsatz bieten können:

Sensordaten der Abfüllanlage laufen in die SAP Cloud Platform und werden mittels „Machine Learning“ und „Ticket Intelligence“ analysiert und bewertet. Dieses permanente Monitoring soll helfen, Anomalien zu erkennen und damit Störfällen vorzubeugen. Sind Techniker-Einsätze nötig, erstellt die Maschine automatisiert ein Service-Ticket.

Dessen Bearbeitung, inklusive Techniker-Disposition und mobiler Rückmeldung, und die Segmentierung von Zielgruppen anhand des Nutzungsverhaltens von Anlagen sind ebenfalls Bestandteil des Krones-Praxisbeispiels.

Auf der SAP-Eventseite finden Sie Details zu den rund 20 Praxisbeispielen.

 

Ersetzen vernetzte, autonome Fahrzeuge das Fließband?

FTF SAP HMI HM 18Spektakulär dürfte die Livepräsentation sogenannter „autonomous guided vehicles“ werden: Fahrerlose Roboter entscheiden selbstständig, an welchem Fertigungsplatz der nächste Produktionsschritt des auf ihnen befindlichen Bauteils erledigt werden soll. Das geschieht in Abhängigkeit von diversen Informationen, wie Arbeitsplänen oder der Echtzeit-Auslastung der Fertigungsplätze.

Dieses Konzept zeigt den möglichen hohen Vernetzungsgrad und könnte sogar das Potenzial haben, zukünftig das rund 100 Jahre alte Fließband zu ersetzen.

 

DSAG-Paneldiskussion: Praxischeck SAP-Leonardo

Wie weit ist „SAP Leonardo“ bereits in den SAP-Anwenderunternehmen angekommen und wie weit ist die Praxistauglichkeit? Diese Fragen will Otto Schell (DSAG) mit Vertretern des Herstellers beim DSAG-Panel diskutieren. Das IT-Onlinemagazin wird teilnehmen und berichten.

Wer selbst in Hannover ist, kann am Dienstag (24.04 um 13:30 Uhr) die Diskussion live auf dem SAP-Stand verfolgen.

 

Guided-Tour zu den Highlights

Direkt im Anschluss findet um 14 Uhr für Interessierte eine Highlight-Tour über den SAP-Stand statt. Wer sich dafür anmelden möchte, sendet bitte bis 23.04. eine Nachricht an redaktion@it-onlinemagazin.de.

Wer die Messe an einem anderen Messetag (23.-27.04.) besucht, hat die Auswahl zwischen verschiedenen Guided Touren. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

 

Freiticket zur Hannover Messe 2018

Wenn Sie die Messe oder eine der Guided-Touren besuchen möchten, brauen Sie in jedem Fall ein HM-Freiticket zum Besuch des Messegeländes.

 

 

 

Weiterführende Informationen:

 

SAP und Partner auf der Hannover Messe 2018
Digital Factory, Halle 7, Stand A02

Geführte Rundgänge zu Highlights

HM 2018 Freiticket

 

 

Foto FTF: Mit freundlicher Genehmigung der SAP SE – vielen Dank!

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:


Anzeige

Newsletter-Abo


Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter.   Etwa zweimal pro Monat werden Sie kompakt und unterhaltsam mit wichtigen Nachrichten aus der SAP- und ERP-Community versorgt.