13. IT-Onlinekonferenz für Produktion, Logistik und Handel mit SAP

Dreizehntes ITOK23-Juni-Produktion-Logistik-HandelGipfeltreffen der SAP-Community: Bei der 13. IT-Onlinekonferenz (20.-21.06.23) berichten SAP-Kunden gemeinsam mit SAP und SAP-Partnern, wie sie Produktion, Logistik und Handel mit SAP-Lösungen optimieren.

Home Meridian, PackSys Global, PUMA, s.Oliver, Schweizerische Bundesbahnen SBB, SportScheck, Miele, voestalpine und weitere Unternehmen geben Erfahrungsberichte und Empfehlungen — und das „Who´s who“ der SAP-Community präsentiert sie wieder. Wer teilnimmt, profitiert von einem Wissensvorsprung!

Jetzt für die Beiträge anmelden, die für Sie relevant sind:

PackSys Global: Erfahrungsbericht PS-Modul

Projektsystem statt Auftragsnetze für eine detailliertere Planung – funktioniert das?

Harmonisierte Geschäftsprozesse und eine erhöhte Transparenz sind das A und O einer wirtschaftlichen Fertigung. Das SAP-Projektsystem hilft dabei, die Prozesse eines Projekts durchgängig abzubilden und so die Transparenz zu erhöhen. Jedoch ist in vielen Unternehmen das Potenzial des PS-Moduls nicht bekannt. So auch bei PackSys Global, wo das Modul bereits im Einsatz war, jedoch noch nicht vollumfänglich genutzt wurde. Im Rahmen einer detaillierteren und umfassenden Produktionsplanung sollten vor- und nachgelagerte Prozesse der Fertigung in einer einheitlichen Struktur abgebildet werden.

Philipp Schneider, CONSILIOIn diesem Kontext wurde auf die in der Fertigung verwendeten Auftragsnetze verzichtet und alle Tätigkeiten, vom Auftragseingang bis zu Garantieleistungen, in das Projektsystem überführt. Anne Christoffel (Head of SAP CC & Compliance | PackSys Global) berichtet über das Projekt, welche Unterschiede dadurch im Handling und der Informationsdichte entstehen — und welche Auswirkung dies hat. Philipp Schneider (Solution Consultant SCM | CONSILIO | Foto) gibt Empfehlungen für vergleichbare Projekte.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
20.06. | 09:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Business-Optimierung Planung Transparenz in der Supply-Chain

Wie macht man die Transportlogistik nachhaltig?

CO2 auf der Spur: Emissionen im Transportwesen erkennen und reduzieren

Vorschriften und Regeln, Verbraucherverhalten und neue Marktteilnehmer verändern die Lage vieler Unternehmen. Neue, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Geschäftsmodelle sind gerade für global und lokal operierende Unternehmen, Investoren und Risikokapitalfirmen gleichermaßen überlebenswichtig.

Thorsten-SchmidtThorsten Schmidt (SAP Transportation Management Practice Director | Westernacher Consulting | Foto) greift dieses Thema zusammen mit Tobias Bohnhoff (Geschäftsführer | shipzero), einem Anbieter einer Datenplattform zur Erfassung, Kalkulation und Analyse von Emissionsdaten in der Transportlogistik, auf. Uns erwarten Einblicke und Empfehlungen, wie Unternehmen nachhaltiger werden, wettbewerbsfähig bleiben und sogar Marktpositionen gewinnen können. “Unternehmen berechnen ihre CO2 KPIs noch immer mit einer ca. 300 Prozent Fehlerquote“, meint Thorsten Schmidt.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
20.06. | 10:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Digital Supply-Chain Transportlogistik Nachhaltigkeit

Wie die SBB ihre Asset Performance mit SAP optimiert

Erfahrungsbericht der Schweizerischen Bundesbahnen zu SAP EAM und SAP APM

Eine umfassende Instandhaltung ist für die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das Unternehmen nutzt daher Asset Performance Management (APM), um die Effizienz und Verfügbarkeit von Anlagen zu steigern.

Gehrig-UrsSBB analysiert den Zustand ihrer Assets mithilfe von SAP EAM und SAP APM in Echtzeit. Abweichungen vom Normalbetrieb werden so frühzeitig erkannt und behoben. Im ersten Release wird die Asset Performance der SBB-Energieerzeugung optimiert. Im nächsten Schritt sollen weitere Anlagen folgen.

Urs Gehrig (Principal Consultant Unternehmensentwicklung | SBB | Foto) und Michael Zangl (Business Development Manager | Orianda Solutions AG – a valantic company) erläutern, worauf es beim APM ankommt und wie die SBB im Projekt vorgegangen ist.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
20.06. | 11:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Automatisierung Asset Performance Management Predictive Maintenance

voestalpine: Wie funktioniert eine transparente und effiziente Belieferung mit SAP?

Auch Branchengrößen kämpfen mit den Grenzen von Standard-SAP-Lösungen

Der weltweit agierende Stahl- und Technologiekonzern voestalpine arbeitet in verschiedenen Divisionen, Zielbranchen und Ländern mit unterschiedlichen SAP-Landschaften – und stößt dabei immer wieder an Grenzen. Gerade wenn es um Sonderprozesse geht, können die Anforderungen nicht mehr mit dem SAP-Standard umgesetzt werden. Die besonders anspruchsvolle Automotive-Branche war auch bei voestalpine eine Herausforderung.

Hans_Loef_voestalpineHans Loef (SAP Technical Application Manager | voestalpine Group IT | Foto) und Anders Petering (Senior Sales Manager SAP / Sales Excellence | WSW Software) berichten, wie es voestalpine gelungen ist, das Problem zu lösen, ohne den SAP-Standard zu verbiegen. Sie erhalten wertvolle Impulse, wie sich notwendige Funktionen ohne riesige Projektaufwände in den SAP-Standard integrieren lassen und einen Einblick, wie voestalpine nach der S/4HANA-Migration weitermachen wird.

Leider keine Aufzeichung vorhanden …
20.06. | 14:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Business-Optimierung Automatisierung Eingangsrechnung

Change-Software für SAP-Lager- & Produktionsprozesse

Warum braucht man Change-, Test- und Impact-Lösungen für SAP EWM-Lösungen?

In EWM-Projekten werden hochautomatisierte Lager- und Logistikprozesse implementiert. Diese hochkomplexen Lösungen haben viele Schnittstellen, sind fehleranfällig bei Änderungen und müssen bei Bedarf trotzdem schnell und sicher feinjustiert oder verändert werden – ohne Qualitätseinbußen oder Ausfallzeiten.

Achim_Töper_Basis TechnologiesBei der IT-Onlinekonferenz gibt es eine Premiere: Basis Technologies stellt eine neue Lösungs-Suite vor, die u.a. SAP Change Impact Analysen ermöglicht und Auswirkungen von Änderungen an SAP-Lösungen vorhersagt und bewertbar macht. Dr. Christoph Dönges (prismat) und Achim Töper (Basis Technologies | Foto) werden die neusten Fortschritte im Bereich der risk-based SAP-Tests für Lager & Produktion vorstellen und diskutieren, wie diese Innovationen die Art und Weise verändern, wie Unternehmen im Bereich der Stabilisierung von Lieferketten agieren.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
20.06. | 15:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

S/4HANA-Transformation Schnelle EWM-Änderungen Change Impact Analysen

ITOK23-Handel

Transformation im Handel:
Welche Rolle spielen standardisierte Prozesse?

Erfahrungsbericht und Empfehlungen zur Prozessstandardisierung

In dieser sich schnell wandelnden Zeit gibt es kaum eine andere Branche, die vor so vielen neuen Herausforderungen steht wie der Handel: Lieferengpässe, Preistransparenz, Online-Handel, Retouren – um nur einige zu nennen. Deshalb ist es unausweichlich, dass sich Unternehmen mit den Möglichkeiten der Digitalisierung und Transformation auseinandersetzen.

Jennifer-SchäferBeschäftigen Sie sich bereits mit diesen Themen? Möglicherweise möchten Sie einen bestehenden Prozess wie den Source-to Pay-Prozess transformieren, ein neues Geschäftsmodell starten oder eine große IT-Transformation wie die Umstellung auf SAP S/4HANA durchlaufen.

Jennifer Schäfer ( Principal Product Owner & Product Lead | SAP Signavio | Foto) und Stefan Binkowski (Vice President Retail & Wholesale Advisory | SAP) erläutern und demonstrieren uns, wie SAP Signavio dabei unterstützt, SAP Standardprozesse zu finden, wie man Standardprozesse einsetzen kann und wie man Prozesse validieren und optimieren kann.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
21.06. | 09:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Business Process Management Standardisierung SAP Signavio

Preise und Konditionen in S/4HANA effektiv managen

Price Conditioner: Weniger Aufwand – mehr Überblick mit der SAP BTP

Die regelmäßige, manuelle Preis- und Konditionenpflege im SAP ERP-System für Einkauf und Verkauf ist aufwändig und fehleranfällig. Stimmige Preise sind jedoch die Grundlage für jeden Geschäftserfolg. Dieser Pflegeprozess lässt sich eleganter gestalten und automatisieren: Basierend auf der SAP Business Technology Platform (BTP) bieten sich mit der Software-as-a-Service-Lösung „Price Conditioner“ von Operayo völlig neue Möglichkeiten mit SAP S/4HANA:

Oliver Schreiber OSConomy

„Wer mühselig Preise, Konditionen und Verträge in SAP pflegen muss, kann jetzt endlich aufatmen: Es geht viel einfacher, übersichtlicher – und sieht aus wie ein Teil von SAP S/4HANA“, sagt Oliver Schreiber (Gründer und Geschäftsführer | Osconomy) über den Price Conditioner auf der SAP BTP. Wir erfahren von ihm, wie man die Aufwände im Preismanagement erheblich reduzieren und die Datensicherheit und Transparenz deutlich erhöhen kann: Beispielsweise durch Analysen der Änderungsgründe, anpassbare Prüfregeln, die zentrale Verwaltung von Preisvereinbarungen, Genehmigungs- und Fehlerprozesse und die automatische Übertragung von Änderungen ins S/4HANA.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (nur SAP-Anwenderunternehmen)
21.06. | 10:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Flexibilisierung SAP BTP Preismanagement

Wie gelingt die Digitale Transformation im Einzelhandel?

Retail Innovation trifft auf Organizational Change Management

Smarte Sensoren, KI und Robotik – dem Einzelhandel eröffnen sich durch die Digitalisierung viele neue Möglichkeiten, sich neu zu erfinden. Die Kunst dabei ist, die neue Technik ganzheitlich zu orchestrieren und die eigene Strategie nicht von äußeren Faktoren allein bestimmen zu lassen. Es wird immer wichtiger, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, sowohl auf der Kundenseite als auch auf Seite der Belegschaft. Nur so kann die Transformation gelingen.

mona-haarmannDr. Mona Haarmann aus dem Retail Innovation Team von Nagarro (Foto) nimmt uns mit in den Retail-Store der Zukunft und demonstriert, dass Digitale Zwillinge, KI und Robotik bereits im Einzelhandel angekommen sind — und wie diese mit SAP S/4HANA als digitalem Kern orchestriert werden.

Im Dialog mit Dr. Torben Mauch aus dem Organizational Change Management Team von Nagarro, erfahren wir, wie die Digitale Transformation im Unternehmen begleitet wird und warum aktives Change Management ein Katalysator für die erfolgreiche Transformation ist.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
21.06. | 11:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

S/4HANA-Umstieg Automatisierung Retail Innovationen

SAP Security im Retail: Herausforderungen, Lösungsansätze und Best Practices

Erfahrungsbericht aus Projekten bei PUMA, s.Oliver, SportScheck oder Miele

Komplexe Systemlandschaften und viele User, die Einhaltung strenger Compliance-Richtlinien, regelmäßige Sicherheits-Updates und die Gewährleistung eines reibungslosen Betriebs – das sind Herausforderungen vor denen nicht nur Handelsunternehmen stehen.

Ralf-Kempf„Gerade für Retail-Unternehmen warten weitere Hürden, die es für eine umfassende Absicherung der SAP-Systeme zu beachten gilt: Insbesondere die hochsensiblen Kundendaten sind besonders schützenswert und ein äußerst attraktives Ziel für Cyberangriffe“, meint Ralf Kempf (Geschäftsführer | Pathlock Deutschland | Foto). Gemeinsam mit Roozbeh Noori-Amoli (SecTune) gibt er Einblicke in aktuelle Projekte. Beide berichten über Lösungsansätze zur Identifizierung von Schwachstellen, Best Practices für Sicherheitsmaßnahmen und die Vorteile eines proaktiven Monitorings.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
21.06. | 13:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Erfahrungsbericht S/4HANA-Umstieg SAP-Security im Retail

Erfahrungsbericht: Change Impact Analysen im Handel

Wie man dringende SAP-Änderungsbedarfe schnell und qualitätssicher orchestriert

Handelsunternehmen sind beim Thema Agilität weiter als andere Unternehmen. Ohne schnelle Reaktionsfähigkeit bei der Anpassung von Prozessen, Lieferketten, Produkten oder Preisen verliert man schnell gegenüber dem Wettbewerb. Daraus folgt eine hohe SAP- und IT-Releasefrequenz, der Bedarf an automatisierten IT-Prozessen und der schonende Umgang mit den knappen Ressourcen.

Alperen YildirimAnhand diverser ActiveDiscover Kundenbeispiele erläutern Alperen Yildirim (Foto) und Andreas Lange (beide Basis Technologies), wie Handelsunternehmen dank proaktiver Risikoermittlung und gezieltem Testen, Innovation und Wachstum fördern und Risiken, wie zum Beispiel Umsatzschäden, eliminieren können. So sagt zum Beispiel Discount Tire: „ActiveDiscover hat heute einen Konflikt identifiziert, dessen Change sich zwar erfolgreich hätte einspielen lassen, aber der Einsatz der bargeldlosen Zahlung wäre am Sonntag lahmgelegt worden.“

Hier die Aufzeichnung ansehen … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
21.06. | 14:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Automatisierung S/4HANA-Umstieg Change Impact Analysen

Stammdatenmanagement und Preisänderungen

Den Herausforderungen im Handel begegnen – am Beispiel von Home Meridian

Home Meridian ist ein amerikanisches Möbelunternehmen, das bemüht ist, sich mit seinem Produktportfolio den Vorlieben seiner Kunden agil anzupassen. Die Organisation bietet seine Produkte in einem Online-Shop weltweit an. Im heutigen, wettbewerbsintensiven Marktumfeld ist schnelles Handeln gefragt und Unternehmen müssen über die richtigen Tools verfügen, um den Herausforderungen gewachsen zu sein.

jens-hamza„Schnelles Handeln, zum Beispiel bei Preisänderungen, hat bei Home Meridian eine hohe Priorität. Die verantwortliche Projektmanagerin kannte Precisely Automate bereits aus einem früheren Unternehmen und hat sich wieder für die Lösung im Bereich Stammdatenmanagement entschieden. Wichtig war, dass die Excel-basierte Lösung von Precisely so benutzerfreundlich ist, dass sie auch von nicht-technischen Mitarbeitern eingesetzt werden konnte. Nach einem kurzen Training war die Lösung einsatzbereit, die Anwender konnten sie selbst bedienen und die IT war dadurch entlastet“, erläutert Jens Hamza (Precisely).

Neben dem Stammdatenmanagement beleuchtet er weitere Herausforderungen, denen Handels-Organisationen heute gegenüber stehen.

Hier die Aufzeichnung ansehen … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
21.06. | 14:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Automatisierung Preisänderungen Stammdatenmanagement

Wir danken allen Sponsoren der IT-Onlinekonferenz:
Basis Technologies, CONSILIO, Nagarro, Orianda Solutions | valantic, Osconomy | Operayo, Pathlock, Precisely, SAP Signavio, Westernacher und WSW Software.

Alle Konferenz-Beiträge finden kompakt als etwa halbstündige Expert-Talks statt: Maike Rose und Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) führen durch die Gespräche und interviewen die Talkgäste. Ihre persönlichen Fragen können Sie bereits im Vorfeld an die Redaktion oder während jedes Beitrags an die Expertinnen und Experten stellen.

Registrieren Sie sich für einen oder mehrere Vorträge, seien Sie live dabei oder schauen Sie sich on-demand die Aufzeichnung an, falls Sie terminlich verhindert sind. Verpassen Sie nicht das SAP-Community Event für Entscheiderinnen und Entscheider! In den letzten Jahren gab es jeweils mehrere tausend Registrierungen. #ITOK23

Eine Bitte: Empfehlen Sie die IT-Onlinekonferenz bitte im eigenen Unternehmen oder Netzwerk weiter, denn so kompakt bekommen Sie Erfahrungsberichte zu den wichtigsten SAP-Themen so schnell nicht wieder!

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Wenn Sie keine Nachricht zur IT-Onlinekonferenz verpassen möchten, registrieren Sie sich gerne für den IT-Onlinemagazin Newsletter für die SAP-Community. Wir berichten ausführlich im Vorfeld und Nachgang über alle Konferenzthemen.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Anzeige

Das IT-Onlinemagazin ist Medienpartner der DSAG-Personaltage

Das IT-Onlinemagazin ist Medienpartner der Transformation World 2024

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

Produktion und Logistik

Die Zukunft der Produktionslogistik – revolutioniert S/4HANA die Lieferketten?

Unternehmen der Fertigungsindustrie stehen vor einer Reihe von Veränderungen, was die SAP-Produkte für Produktion und …