Anzeige


DSGVO-konforme und sichere SAP-Reports und Datenexporte

0
Posted 23. Juli 2018 by Redaktion IT-Onlinemagazin in Geschäftsführer

SAP Datenexport DSGVODie SAP-Partner SECUDE und topflow wollen ihre Softwarelösungen miteinander koppeln, damit SAP-Anwenderunternehmen adhoc- und custom-Reporte besser an die Vorgaben der DSGVO anpassen können. In der Regel werden die Daten der Reporte über Tabellenabfragen, wie beispielsweise die SAP-Transaktion SE16/SE16n, zusammengestellt und zu Auswertungszwecken in Microsoft Excel oder andere Anwendungen exportiert. Das kann unerlaubte Datenexporte und Lücken im Nachweis eines zweckgebundenen Zugriffs gemäß Datenschutzgrundverordnung zur Folge haben.

 

Berechtigungen und SAP-Datenexporte granular steuern

Mit dem SAP Add-On top se16XXL von top flow kann die Zugriffskontrolle für Tabellen und Tabellenfelder, wie auch für Tabelleninhalte über SAP-Standard-Berechtigungsobjekte erweitert werden. Mithilfe von SECUDE HALOCORE kann der Export dieser Daten aus den SAP-Systemen kontrolliert werden. Auf Basis einer automatisierten Datenklassifizierung können die Rechte für das Herunterladen von Dateien festgelegt, der Download besonders sensibler Daten beschränkt und eine Nachverfolgung aller Datentransaktionen vorgenommen werden.

Durch die Integration mit Microsoft AIP/RMS wird zudem sichergestellt, dass auch in allen Office-Anwendungen der Schutzbedarf der Daten eingehalten wird. Personenbezogenen Daten stehen damit nur berechtigen Personen und nur zu bestimmten Zwecken zur Verfügung. Im Zusammenspiel der beiden Lösungen soll sich — nach Abgaben der beiden Anbieter — bessere DSGVO-Konformität herstellen lassen.

„Mit top SE16XXL werden die Sicherheitslücken des SAP-Standardberechtigungswesens in den Transaktionen SE16 und SE16n geschlossen. Jeder Mitarbeiter sieht nur die Daten, die für ihn relevant sind“, so Alexander Wiese, Geschäftsführer der top flow GmbH, und ergänzt: „Dadurch können personenbezogene SAP-Daten sicher erhoben werden. Gleichzeitig werden alle von Wirtschaftsprüfern und der DSGVO geforderten Sicherheitsanforderungen erfüllt.“

„Wir freuen uns zusammen mit unserem Partner top flow, den SAP-Anwendern wirksame Sofortmaßnahmen zur Umsetzung der Zugriffs- und Weitergabekontrolle gemäß DSGVO anbieten zu können“, erläutert Holger Hügel, Vice President Products & Services bei SECUDE.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:


Anzeige

Newsletter-Abo


Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter.   Etwa zweimal pro Monat werden Sie kompakt und unterhaltsam mit wichtigen Nachrichten aus der SAP- und ERP-Community versorgt.