Erfahrungsbericht SAP S/4HANA Public Cloud

Die Public-Cloud-Lösung SAP S/4HANA Cloud steht für einen hohen Standardisierungsgrad bei den Prozessen, eine rasante Einführungsgeschwindigkeit und hoher Innovationsfrequenz.

Wir fragten Thomas Joachim (Head of Project Services SAP Sales, Service & CRM und Projektleitung | Nagarro ES), für wen S/4HANA Cloud besonders geeignet ist und welche Mehrwerte die Public-Cloud-Lösung schaffen kann.

Bei der IT-Onlinekonferenz (16.-19.05.22) berichtet er gemeinsam mit Kathrin Hast (Fachgruppenleiterin Finanzen und Projektleitung | GTÜ) über die Erfahrungen bei der Einführung von SAP S/4HANA Cloud.

Erfahrungsberichte über den Einsatz von S/4HANA Cloud gibt es bisher kaum. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen: Jetzt für den Erfahrungsbericht anmelden …

 

Herr Joachim, wann ist die Public-Cloud-Variante von S/4HANA die richtige Wahl?

Thomas Joachim: Es ist grundsätzlich für alle Kunden interessant, die über eine Neueinführung eines ERP-Systems nachdenken. Sie sollten prüfen, ob die SAP S/4HANA Public Cloud Lösung die Anforderungen der Kundenprozesse abbildet.

Aktuell steht die S/4HANA Cloud-Lösung ausschließlich für ERP-Neueinführungen (Greenfield) zur Verfügung.

Gibt es Ausschlusskriterien, die gegen eine Nutzung sprechen?

Es gilt immer zu prüfen, ob die kundenspezifischen Prozesse abgebildet werden können. Dies erfolgt über das SAP Digital Discovery Assessment Tool.

Ein Upgrade (Brownfield) von SAP ECC in die S/4HANA Public Cloud ist nicht möglich.

 

S/4HANA Public Cloud Einführung: Erfahrungen

Was erfahren wir von Ihnen bei der ITOK22 im Mai?

Kathrin Hast (Fachgruppenleiterin Finanzen und Projektleitung | GTÜ) berichtet über ihre Erfahrungen bei der Einführung von SAP S/4HANA Cloud. Das wird sicher aufschlussreich. Jetzt zum GTÜ-Erfahrungsbericht anmelden …

Ein besonderes Augenmerk möchte ich auf die Möglichkeiten und auch die Grenzen der Anpassung von S/4HANA Cloud auf das Business Modell, die Prozesse und die Integration in die vorhandene Systemwelt legen. Damit verbunden ist ein Mindset, das für diese Lösung vorhanden sein muss, um erfolgreich zu implementieren.

Können Sie spoilern, welche Erwartungen sich erfüllt haben und welche eher nicht?

Wir konnten die GTÜ bei der Digitalisierung einzelner Bereiche unterstützen und damit das Fundamente legen, in diese Richtung weiterzugehen.

Komplett rund ist unsere Implementierung noch nicht. Es gibt durchaus Funktionalitäten, die wir uns noch wünschen und die aktuell über einen Workaround abgedeckt sind.

 

Wann passt S/4HANA Public Cloud?

Was empfehlen Sie Verantwortlichen, die unsicher sind, ob S/4HANA Cloud die geeignete Option ist?

Vereinbaren Sie mit uns einen eintägigen SAP S/4HANA Digital Discovery Assessment Workshop, um die Unternehmensprozesse gegen den funktionalen Scope von S/4HANA Cloud zu verproben. Dieses Ergebnis kann übrigens auch als Grundlage für alle anderen S/4HANA-Deployments verwendet werden.

Übrigens: Alle Kunden, bei denen wir eine S/4HANA Public Cloud Lösung implementiert haben, nutzen diese produktiv — und haben auch schon die Lizenzverträge verlängert.

Was wird in den nächsten zwölf Monaten das dominierende Thema in der SAP-Community?

Wie sieht die Produkt-Roadmap der SAP für S/4HANA Cloud aus, welche neuen Innovationen kommen in das System, welche Industrien werden unterstützt? Ferner wird interessant, welche Erweiterungsmöglichkeiten sich aus dem „Embedded Steampunk“ für die Kunden ergeben.

Das müssen Sie uns dann noch bei der ITOK erläutern. Vielen Dank für das Gespräch.

Die Fragen stellte Helge Sanden, Chefredakteur des IT-Onlinemagazins.

 

S/4HANA Erfahrungsberichte bei der ITOK22

Sie können diesen und alle Beiträge der #ITOK22 live (16.– 19.05.22) oder als Aufzeichnung (sofern Sie sich für den jeweiligen Expert-Talk registriert haben) verfolgen und eigene Fragen an die Expertinnen und Experten stellen.

Beim achten Gipfeltreffen der SAP-Community geben SAP-Kunden vier Tage lang Erfahrungsberichte zu SAP S/4HANA- und Cloud-Transformationen, Business- und IT-Automatisierung und zu Veränderungen der IT-Organisation. Am 19. Mai dreht sich ein ganzer Tag um Cyber- und SAP-Sicherheit.

SAP-Kunden wie Atruvia, BayWa, DATEV, Deutsche Börse, Evonik, GTÜ Gesellschaft für technische Überwachung, Kaeser Kompressoren, Open Grid Europe, SPAR Österreich und andere berichten.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Jetzt anmelden:

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

Natuvion_Transformationsstudie2022_25_Zielerreichung

49 Prozent der Unternehmen erreichen Transformationsziele nicht

Die Steigerung von Qualität, Prozesssicherheit und der Zukunftsfähigkeit sind wichtige Ziele einer Transformation. Eine Untersuchung …