Source-to-Pay: IT-Onlinekonferenz Mai 2021

Die IT-Onlinekonferenz vom 03.-04. Mai 2021 gibt Erfahrungsberichte und Impulse, wie sich Source-to-Pay-Prozesse mit SAP optimieren lassen.

SAP-Kunden berichten gemeinsam mit SAP und SAP-Partnern, wie sie die Beschaffung, Verarbeitung von Eingangsrechnungen, den Zahlungsverkehr, die Liquiditätssicherung mit SAP ERP, Ariba und SAP S/4HANA optimieren und automatisieren.

Zusätzlich sind alle Interessieren zu Interaktion und Networking eingeladen: Es gibt virtuelle Networking-Möglichkeiten, After-Work-Veranstaltungen, Meet-the-Speaker und andere interaktive Formate.

Alle Konferenz-Beiträge finden kompakt als etwa halbstündige Expert-Talks statt: Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) führt wie gewohnt durch die Gespräche und interviewt die Talkgäste, zusätzlich gibt es Livedemos, Vorträge und andere Formate. Ihre persönlichen Fragen können Sie während jedes Beitrags oder beim anschließenden Meet-the-Speaker an die Expertinnen und Experten stellen.

Registrieren Sie sich für einen oder mehrere Vorträge, oder schauen Sie sich die Aufzeichnung an, falls Sie terminlich verhindert sind. Nehmen Sie teil und verpassen Sie nicht die SAP-Community Eventreihe im Jahr 2021! 2018 hatten sich über 2.300, 2019 über 3.500 und 2020 über 4.100 und im Januar 2021 knapp 3.000, im März 2021 über 1.800 registriert. #ITOK21

Eine Bitte: Empfehlen Sie die IT-Onlinekonferenz bitte an Kolleginnen und Kollegen im eigenen Unternehmen oder Netzwerk weiter, denn uns erwarten kompakte Erfahrungsberichte von SAP-Kunden zu den wichtigsten SAP-Themen!

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Finanzstatus und Liquiditätsvorschau in Echtzeit

Liquiditätssicherung und Zahlungsverkehr der neuen Generation

RalphKertels-1002

„Oftmals sind es besondere äußere Umstände, die Entscheider zu Anpassungen zwingen. Mit Lösungen aus dem SAP Treasury Portfolio kann man Unternehmen sicher durch Krisen manövrieren“, sagt Ralph Kertels, Customer Senior Advisor bei SAP Deutschland (Foto).

Gemeinsam mit Walter Kleinschmidt (SAP) zeigen die beiden Experten, wie man durch eine integrierte SAP S/4HANA Payment Factory in Echtzeit die vollste Transparenz auf den Tagesfinanzstatus und die Liquiditätsvorschau erhalten kann.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
03.05. | 14:00 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Treasury Cash-Management Prozessautomatisierung

Flexible Buchhaltung aus dem Homeoffice bei MAGNA

Erfahrungsbericht digitale Rechnungsverarbeitung

Sebastian-Süß-MagnaDie MAGNA International (Germany) GmbH hat bereits frühzeitig das Potenzial einer digitalen Rechnungslösung erkannt. Sebastian Süß (SAP Inhouse Consultant, Magna Global IT (Foto)) gibt Einblicke über wichtige Erkenntnisse bei der Einführung und dem Ausbau einer digitalen Lösung, die insbesondere im vergangenen Jahr die einfache und flexible Abbildung des Rechnungsprozesses aus dem Homeoffice massiv erleichtert hat: Validierung, Verbuchung und Rechnungsfreigabe können über Laptop oder Smartphone durchgeführt werden, sodass der Rechnungsprozess ohne Zahlungsverzug und Mehraufwand abgebildet wird.

„Die digitale Rechnungsverarbeitung bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Zur weiteren Optimierung müssen sich Unternehmen jetzt gleichzeitig akut damit auseinandersetzen, die unterschiedlichen elektronischen Rechnungsformate zu adaptieren und unter Berücksichtigung der Gesetzeslage konsequent umzusetzen“, meint Heinz Linhardt, Prozess-Experte Finance bei der HENRICHSEN AG. Gemeinsam mit seiner Kollegin Anja-Bettina Sieg und Sebastian Süß (MAGNA) berichtet er über Umsetzungsdetails des Projekts und weitere Praxisbeispiele.

Hier registrieren … (nur SAP-Anwenderunternehmen)
03.05. | 15:00 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Rechnungsverarbeitung Elektronische Rechnung Homeoffice

SAP Central Finance: Vorteile und Nachteile

Volle Transparenz und Automatisierung im Finanzwesen: Wenn Buzzwords Realität werden

Verlässliche Zahlen – das wünschen sich Finanzabteilungen, Finanzchefs und CFO. Das Problem ist: Diese Zahlen liegen oft nicht in der benötigten Qualität vor. Werteflüsse sind unterbrochen. Ein „Single Point of Truth“ ist nicht gewährleistet. Meist liegt das an den historisch gewachsenen, heterogenen IT-Landschaften der Unternehmen, die aus vielen verschiedenen Systemen und Komponenten bestehen. Sie verlangsamen und erschweren die Prozesse im Finanz- und Berichtswesen.

Mit SAP Central Finance lässt sich das ändern – einer Echtzeit-Lösung von SAP, mit der Unternehmen ihre verteilte IT- und SAP-Systemlandschaft zentralisieren und mit einem SAP S/4HANA-System verknüpfen können. Die Qualität der Finanzkennzahlen, Daten und Entscheidungen lassen sich verbessern. Auch im Bereich Beschaffung kann SAP Central Finance wertvolle Dienste leisten: Wenn Konzerne ihre Source-to-Pay-Prozesse aus finanzwirtschaftlicher Sicht länderübergreifend monitoren und controllen möchten, ist SAP Central Finance eine optimale Lösung.

André Schwarz, Senior Projektmanager bei GAMBIT Consulting, stellt SAP Central Finance im Detail vor, berichtet über Technologie, Umsetzung und Praxiserfahrungen, die Vor- und Nachteile der Lösung, die Möglichkeiten einer konzernweiten Liquiditätssicherung und für wen SAP Central Finance besonders geeignet ist.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
04.05. | 09:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Finanzkennzahlen Berichtswesen SAP Central Finance

Digitaler Rechnungsworkflow mit S/4HANA bei der Ober Scharrer Gruppe

Erfahrungsbericht und Herausforderungen in einer extrem dezentralen Organisation

Schulze-XSuiteDie Ober Scharrer Gruppe zählt zu Deutschlands führenden Anbietern in der Augenheilkunde. An mehr als 120 Standorten werden jährlich über eine Million Patienten betreut. Im Jahr 2020 ist das Unternehmen von Microsoft Navision auf SAP S/4HANA gewechselt. Gleichzeitig wurde die papierhafte, manuelle Rechnungsverarbeitung auf einen digitalen Rechnungsworkflow umgestellt.

Im Erfahrungsbericht von Dr. Alexander Tkotz, Head of Corporate Development bei der Ober Scharrer Gruppe, und Jan Schulze (Foto), Produktmanager xSuite, erfahren wir mehr über das Einführungsprojekt und die besonderen Herausforderungen bei der Rechnungsverarbeitung in einer sehr dezentralen Organisation mit vielen lokalen Lieferanten.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
04.05. | 10:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Rechungsverarbeitung Prozessautomatisierung S/4HANA Workflow

Optimierungsmöglichkeiten für Beschaffungsprozesse

Transparente und effiziente Beschaffungsprozesse – mit SAP Ariba Lösungen

Sven-Haustein-ScheerEinkaufsprozesse werden mit wachsender Komplexität des Geschäfts zunehmend unübersichtlich und unflexibel. Dadurch haben Einkaufsorganisationen oft mit mangelnder Transparenz und Kontrolle der Beschaffungsprozesse zu kämpfen. Zusätzlich wird die Beschaffung häufig über verschiedene IT-Systeme hinweg abgewickelt, wodurch Medienbrüche und Inkonsistenzen entstehen, die wiederum zu einem hohen manuellen Aufwand führen.

Stephanie Trost und Sven Haustein (Foto) (beide Scheer) zeigen uns, wie man mit Hilfe von SAP Ariba Buying und Ariba Network Transparenz und Kontrolle in der Beschaffung zurückgewinnen kann, geben Insights für die Optimierung von Beschaffungsprozessen und Erfahrungsberichte aus Projekten.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
04.05. | 11.30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Beschaffung Prozessautomatisierung SAP Ariba

Königsweg für den automatisierten Monatsabschluss?

Welche Tiefe an Automatisierung macht beim Monatsabschluss Sinn?

Finanzabteilungen tragen wesentlich zum Monatsabschluss bei. Dieser immer wiederkehrende Prozess belastet die Abteilungen und lässt das Tagesgeschäft ruhen. Daher ist die Frage berechtigt, wie sich durch Automatisierung diese Tätigkeit sinnvoll beschleunigen lässt.

Es immer noch Unternehmen, die im Zeitalter der Digitalisierung überwiegend manuell arbeiten. Ohne intensiven IT-Einsatz sind dann E-Mail und Excel-Dateien dominierend. Alternativ gibt es beispielweise ein integriertes SAP-Tool, welches eine dauernde Entwicklungs- und Erweiterungsgeschichte hat und heute Financial Closing Cockpit genannt wird. Er erfordert entsprechenden Consulting-Aufwand, um es richtig einzustellen.

MKB_WinshuttleWie eine Alternative aussehen kann, erläutern Maximilian Kleine-Brockhoff (Foto) und Olaf Dölz (beide Winshuttle). Vielleicht ist das der Königsweg? Er besteht in erster Linie in der Weiterverwendung der bereits vorhandenen Excel-Dateien, die man mittels RPA-Tools (Bots, Makros, Skripte) intelligent mit SAP verknüpft werden.

Das Prinzip wird ausführlich erläutert und live gezeigt.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
04.05. | 13:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Prozessautomatisierung Robotic Process Automation Monatabschluss

Erfahrungsbericht: Purchase-to-Pay-Prozess bei Mercer Rosenthal

Automatisierte Prozesse von der BANF-Erstellung bis zur Eingangsrechnung in SAP

Rainer_Ackermann_MercerTransparenz, Datenqualität und ein hoher Automatisierungsgrad sind die Eckpfeiler der digitalen Transformation. Schlanke, automatisierte Geschäftsprozesse befähigen Unternehmen, schneller und flexibler auf die veränderten Anforderungen der digitalen Welt zu reagieren. Ein konsequenter Schritt in diese Richtung ist etwa die Digitalisierung eingehender Auftragsbestätigungen und Eingangsrechnungen.

Von Rainer Ackermann (Projektleiter, Mercer Rosenthal (Foto)) und Andreas Rapp (AFI Solutions) erfahren wir, wie Mercer nicht nur einen Baustein im Purchase-to-Pay-Prozess digitalisierte, sondern im Zuge der Entwicklungen gleich mehrere Lösungen eingeführt hat. Zudem erhalten wir Einblicke in die Herausforderungen und Vorteile, die die Implementierung mit sich brachte.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
04.05. | 14:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Beschaffung Rechnungsverarbeitung Purchase-to-Pay

Abschluss Networking

Zusammenfassung der IT-Onlinekonferenz 2021 und SAP-Community-Networking

Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) fasst Ergebnisse und seine persönlichen Kernerkenntnisse der IT-Onlinekonferenz 2021 zusammen. Anschließend ist die SAP-Community herzlich zum Networking eingeladen.

Bitte kommen Sie rechtzeitig, um die korrekten technischen Einstellungen (Browser, Lautsprecher, Mikrofon etc.) zu prüfen:

SAP-Community-networkab 15:15 Uhr virtueller Check-In
15:30 Uhr SAP-Community Networking | open end

Die Teilnahme ist ohne Registrierung (http://wir-treffen-uns.de) möglich. Am einfachsten laden Sie den Terminkalender-Eintrag mit technischen Hinweisen zu Browser-Einstellungen und zum Ablauf herunter:

Terminkalender-Eintrag herunterladen …
04.05. | ab 15:15 Uhr (nur live – keine Aufzeichnung)

Wir danken allen Sponsoren der IT-Onlinekonferenz:
AFI Solutions, Gambit, Henrichsen, SAP, Scheer, Winshuttle und xSuite.

Wenn Sie keine Nachricht zur IT-Onlinekonferenz verpassen möchten, registrieren Sie sich gerne für den IT-Onlinemagazin Newsletter für die SAP-Community. Wir berichten ausführlich im Vorfeld und Nachgang über alle Konferenzthemen.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

Lars-Fuchs-EPI-USE-Labs

SAP HCM vor dem Umstieg auf S/4HANA aufräumen?

SAP HCM findet man in der Praxis in zwei Ausprägungen: Integriert in das zentrale ERP …