SAP Analytics Cloud: Mit Datenanalysen auf Marktveränderungen reagieren können

In volatilen Zeiten ist jeder Entscheider dankbar, wenn er die Auswirkungen aktueller Marktentwicklungen auf das eigene Unternehmen im Blick behalten kann. Simulationen und Bewertungen können die – oft weitreichenden -Entscheidungen untermauern, validieren und möglicherweise besser machen.

Von Andreas Mayer (IBsolution) wollten wir wissen, welche Fragen sich Finanzverantwortliche aktuell stellen, wie SAP Analytics Cloud (SAC) bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen kann und welche Vorteile SAC gegenüber anderen Lösungen hat.

 

Welche Fragen stellen sich Finanzverantwortliche in der aktuellen Situation?

Andreas Mayer: Die letzten 10 Jahre, beginnend mit der plötzlich eintretenden Finanzkrise Ende 2009, haben im Wesentlichen zwei Dinge in den Fokus gerückt: Zum einen der wichtige Blick in die nächsten Geschäftsperioden, Stichwort „Forecasts“ und zum anderen der Umgang mit Volatilitäten, Stichwort „Simulation“. Aus meiner Sicht hat allerdings das kontinuierliche Wirtschaftswachstum dafür gesorgt, dass genau diese beiden Themen eben nicht mehr im Vordergrund standen.

Erst die aktuelle Situation mit Corona bringt sie wieder mit Priorität 1 und in einer verschärften Variante auf die Agenda. Denn mit Corona werden Veränderungen eintreten, die einen massiven Einfluss auf die Anpassung und Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen haben.

Aus meiner Perspektive haben derzeit Antworten auf die Fragen zur Sicherung der Liquidität und notwendige Kostenanpassungen an die aktuellen und zu erwartenden Umsätze die höchste Priorität. Die Beantwortung dieser Fragen bedingen leistungsfähige Analysesysteme mit Forecast-, Simulations- und prädiktiven Funktionalitäten.

 

Wie kann SAP Analytics Cloud dabei unterstützen, die Planungssicherheit zu erhöhen und möglicherweise bessere Entscheidungen zu treffen?

Die SAP Analytics Cloud vereint die wichtigsten Funktionalitäten um Antworten auf die genannten Fragen zu erhalten.

  • Ein Werkzeug für die flexible Analyse, integrierte Funktionen für die Planung, digitaler Forecast, Simulationen und prädiktive Analysen
  • Einfach und intuitiv zu bedienen
  • Cloud Software – also sofort nutzbar

Die integrierten Funktionalitäten, insbesondere die Werttreiberbaum-Analysen, bieten vielfältige und schnelle Möglichkeiten für den Aufbau von treiberbasierten Modellen — um so schnell Szenarien durchzurechnen, als Basis der fundierten Entscheidungsfindung.

 

… wie könnte das Finanzmanagement alternativ diese Informationen gewinnen?

Als vermeintliche Alternativen wird in fast allen Fällen Microsoft Excel gesehen. Beginnend auf einem leeren Tabellenblatt ist man am Anfang sehr schnell. Oft entwickelt sich dieses Excel dann zügig in eine sehr komplexe, unübersichtliche Anwendung, die nur noch vom Ersteller einigermaßen beherrscht wird.

Eine weitere Alternative wäre natürlich ein – in der Regel aufwändiger und langwieriger — Toolauswahlprozess, also das Schreiben umfangreicher Lastenhefte, verbunden mit einem Ausschreibungsprozess zur Auswahl des bestmöglichen Setups. Nur in der aktuellen Situation ist dies keine wirkliche und empfehlenswerte Alternative.

 

Wann empfehlen Sie den Einsatz von SAP Analytics Cloud? Wo sehen Sie die Stärken der Lösung, wenn Sie auf Ihre Projekte zurückblicken?

Für alle Anforderungen im Umfeld Analyse, Dashboards, Berichte, Planung, Forecasts und prädiktiven Analysen ist die SAP Analytics Cloud ein sehr leistungsfähiges Werkzeug.

Die Stärken sind, dass ich durch die Cloud-Lösung stets mit der aktuellen Software arbeiten kann. Dabei kann auf Datenbestände zugegriffen werden, die in der Cloud liegen, aber auch online auf Datenbestände, die auf lokalen, sogenannten On-Premise-Systemen und Datenbanken gespeichert sind, ohne dass diese Daten in die Cloud gelangen. Die einfache und intuitive Bedienung ermöglicht eine schnelle Einführung und einen effizienten Rollout in den Fachbereichen und somit eine massive Verkürzung von Projektlaufzeiten.

 

Was wird die Finanzabteilungen in den nächsten 12 Monaten am meisten bewegen?

Lösungen zu etablieren, die neben der Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen es ermöglichen, in einer immer volatileren Zeit, fundierte und zukunftsbasierende Antworten und Szenarien bereitzustellen. Sie unterstützen das Management in allen Führungsebenen zur Anpassung und Ausbau der Geschäftsmodelle und ermöglichen damit eine nachhaltige und positive Entwicklung des Unternehmens.

 

Vielen Dank für das Gespräch.

Die Fragen stellte Helge Sanden, Chefredakteur des IT-Onlinemagazins.

 

 

Diese und ähnliche Fragestellungen werden beim Thementag Finanzprozesse  im Rahmen der IT-Onlinekonferenz am 23. Juni 2020 vertieft:

Andreas Mayer, BI-Evangelist bei IBsolution, zeigt uns anhand einer Livedemo mit SAP Analytics Cloud die Möglichkeiten im Praxischeck: Anhand eines Use Cases führt er Simulationen in einer Gewinn- und Verlustrechnung über einen Wertetreiber-Baum durch. Dadurch kann er analysieren, wie diese Veränderungen direkt das Geschäftsergebnis beeinflussen würden.

Einflussfaktoren durch Datenanalysen erkennen
Auswirkungen von Krisensituationen und Marktveränderungen einfach simulieren und bewerten

Hier registrieren … | 23.06. | 11 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Sie können diesen und alle Beiträge live oder als Aufzeichnung verfolgen und eigene Fragen an die Experten stellen.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Anzeige

Anzeige

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

KTM SAP Elektronische Rechnung

Elektronische Rechnungsverarbeitung mit SAP: Einführung, Betrieb und Rollout

Die elektronische Rechnungsverarbeitung ist ein Baustein digitalisierter und automatisierter Finanzprozesse. Zu Projektzielen gehören daher oft …