SAP wird im Standard mobil: Fiori

Mobile Geschäftsprozesse werden Standard für SAP-Kunden: ohne zusätzliche Lizenzkosten sind SAP Fiori User Experience (UX) und SAP Screen Personas ab sofort Teil ihrer bereits lizensierten Software. Mit SAP Fiori und SAP Screen Personas werden zeitgemäße, einfache Oberflächen geschaffen, die dem geänderten User-Verhalten und neuesten Designprinzipien Rechnung tragen. Ferner will SAP eine Reihe von UX-Services für Design, schnelle Einführungen und kundenspezifische Entwicklungen anbieten.

SAP Mobile StandardDie Apps sollen durch eine leicht zu bedienende Bedienoberfläche und intuitives Design die Nutzung von Kernfunktionen der SAP-Software vereinfachen.  SAP Fiori stellt eine normierte Schnittstelle zur Verfügung und sorgt dafür, dass die Oberfläche auf allen Endgeräten gleich aussieht. SAP Screen Personas hilft dabei, Oberflächen flexibler und individueller zu gestalten. Für den Einsatz der beiden Produkte werden aktuelle Release-Stände der SAP-Software und moderne Endgeräte vorausgesetzt.

Durch den Wegfall zusätzlicher Lizenzkosten wird die Evaluierung für die Anwender erleichtert. Die Auslieferung der mobilen Komponenten im Rahmen der Standardwartung entspricht der Forderung der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG), die sich für die SAP-Kunden eingesetzt hatte. Die Nutzung mobiler Geschäftsprozesse dürfte in den Unternehmen dadurch weiter an Fahrt gewinnen.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Anzeige

Anzeige

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

SAP Integration

SAP muss Integrationsversprechen schnell einlösen

Im monolithischen SAP ERP-System war die durchgängige „out-of-the-box“ Integrationsfähigkeit der unterschiedlichen Module eine der Hauptstärken …