IT-Onlinekonferenz 2021: SAP S/4HANA-Umstieg und Digitale Transformation

ITOK21 IT-Onlinekonferenz 2021Die vierte IT-Onlinekonferenz vom 25.-28. Januar 2021 gibt kompakte Antworten auf die brennenden Fragen: SAP-Kunden berichten gemeinsam mit SAP und SAP-Partnern, wie Effizienzsteigerungen und Optimierungen gelingen, wie sie die richtigen Schritte beim Umstieg nach SAP S/4HANA gefunden haben, und wie sie ihre digitale Transformation schaffen.

Besonderes Augenmerk wird dieses Mal zusätzlich auf „Interaktion und Networking“ gelegt, das vielen in der kontaktarmen Zeit fehlen dürfte. Es gibt virtuelle Networking-Möglichkeiten, After-Work-Veranstaltungen, Meet-the-Speaker und andere interaktive Formate. Lassen Sie sich überraschen!

Alle Konferenz-Beiträge finden kompakt als etwa halbstündige Expert-Talks statt: Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) führt wie gewohnt durch die Gespräche und interviewt die Talkgäste. Ihre persönlichen Fragen können Sie bereits im Vorfeld an die Redaktion oder während jedes Beitrags an die Expertinnen und Experten stellen. Direkt nach jedem Gespräch können Sie die Sprecherinnen und Sprecher (online) treffen, sich miteinander austauschen oder ihre Fragestellungen vertiefen.

Registrieren Sie sich für einen oder mehrere Vorträge, oder schauen Sie sich die Aufzeichnung an, falls Sie terminlich verhindert sind. Nehmen Sie teil und verpassen Sie nicht das SAP-Community Event zum Jahresauftakt 2021! 2018 hatten sich über 2.300, 2019 über 3.500 und 2020 über 4.100 Teilnehmende registriert. #ITOK21

Eine Bitte: Empfehlen Sie die IT-Onlinekonferenz bitte an Kolleginnen und Kollegen im eigenen Unternehmen oder Netzwerk weiter, denn uns erwarten kompakte Erfahrungsberichte von SAP-Kunden zu den wichtigsten SAP-Themen!

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

ITOK21 Programm IT-Onlinekonferenz 2021

SAP: Erfolgreich nach S/4HANA wechseln

Empfehlungen zu den wichtigsten Projektentscheidungen auf Basis realisierter Projekte

Der Wechsel auf S/4HANA ist das am meisten diskutierte Thema innerhalb der SAP-Community. Wie sollten SAP-Kunden vorgehen, um den Umstieg auf S/4HANA erfolgreich zu planen? Welche Themen sollten besprochen und welche Entscheidungen müssen getroffen werden? Wie sieht die methodische Vorgehensweise aus und welche Werkzeuge helfen bei der Planung des Wechsels auf S/4HANA?

Michael SokollekDie Antworten von Michael Sokollek (SAP IT Architect) auf diese und weitere zentrale Fragen zum S/4HANA-Umstieg, helfen bei Ihrer individuellen S/4HANA-Planung. In seine Empfehlungen lässt er die Erfahrungen aus zahlreichen, erfolgreich abgeschlossenen S/4HANA-Umstellungen einfließen.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
25.01. | 15 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Informationsphase Vorbereitung des Umstiegs Migrationsstrategie

SAP-Community Trends 2021 und Networking

Was 2021 wichtig wird | Einladung zum Networking
Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) fasst zusammen, was aus seiner Sicht 2021 in der SAP-Community wichtig wird, und lädt die SAP-Community zum anschließenden Networking ein.

Bitte kommen Sie rechtzeitig, um die korrekten technischen Einstellungen (Browser, Lautsprecher, Mikrofon etc.) zu prüfen:

SAP-Community-networkab 15:45 Uhr virtueller Check-In
16:00 Uhr SAP-Trends 2021 (Helge Sanden)
16:15 Uhr SAP-Community Networking | open end

Die Teilnahme ist ohne Registrierung (http://wir-treffen-uns.de) möglich. Am einfachsten laden Sie den Terminkalender-Eintrag mit technischen Hinweisen zu Browser-Einstellungen herunter:

Terminkalender-Eintrag herunterladen …
25.01. | ab 15:45 Uhr (nur live – keine Aufzeichnung)

S/4HANA als Digital Core in Produktion und Logistik

Erfahrungsbericht Lohmann Tape Group

Die SAP S/4HANA-Einführung bei Lohmann geht weiter: Nach der Implementierung als zentrale Datendrehscheibe, stellt das Unternehmen nun schrittweise alle Altsysteme auf S/4HANA um. Zudem setzte Lohmann in einer weiteren Roll-out-Phase in Produktion und Logistik auf SAP EWM – mit S/4HANA als digitalem Kern und den S/4HANA Extended Best Practices.

Holger WüsthoffHolger Wüsthoff (CIO | Lohmann, Foto) und Thomas Pasquale (Geschäftsführer | GAMBIT Consulting) berichten über die Erfahrungen des Unternehmens mit dem Betrieb von S/4HANA, die besonderen Herausforderungen des EWM-Projekts und über die Mehrwerte, die das Unternehmen bereits erreichen konnte. Die beiden Gäste geben einen Einblick in die Praxis, informieren über mögliche Stolpersteine bei der Migration zu S/4HANA und zeigen, wie ein solches Projekt zum Erfolg wird.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
26.01. | 09:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Informationsphase Optimierung nach Go-Live Produktion

Automatisierte S/4HANA-Transformation: Bluefield

Schweizer Post: Erfahrungsbericht über die Transformation einer komplexen SAP-Systemlandschaft

Beim S/4HANA-Umstieg fragen sich Verantwortliche, wie Systeme und Daten effizient und sicher in die neue IT-Umgebung migriert werden, und wie mit bislang bewährten Eigenentwicklungen verfahren werden soll. Neben einer langfristigen strategischen Planung hat die Wahl des Migrationsansatzes große Auswirkungen auf den Erfolg und die Dauer eines Transformationsprojekts. SNP hat mit der Bluefield-Methode einen Migrationsansatz entwickelt, der das Beste von Greenfield und Brownfield vereint.

Klaus WespUns erwartet ein Erfahrungsbericht über die Transformation der komplexen SAP-Systemlandschaft der Schweizer Post und zu den Vorteilen einer Bluefield S/4HANA-Transformation in Bezug auf Qualität, Kosten und Zeit. Über die Lessons-Learned berichten Klaus Wesp (Foto) und Burkhard Schröder (Business Consulting Project Lead) von SNP Schneider-Neureither & Partner.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
26.01. | 10:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Vorbereitung des Umstiegs S/4HANA-Umstieg Bluefield

End-to-End S/4HANA-Transformation im Großkonzern

Selective Data Transition mit softwaregestützten Transformationsansätzen

SAP-Kunden betreiben komplexe und vielfältige Prozess- und Systemlandschaften. Ein S/4HANA-Umstieg findet auf mehreren Ebenen und in diversen Spielfeldern statt. Mit einem Standard-Lösungsansatz ist das kaum abzubilden.

carlo-doni cbsEin überzeugender Transformationsplan nutzt die Breite der verfügbaren Umstiegsoptionen, um Projekte betriebswirtschaftlich zu legitimieren und schnell und sicher realisieren zu können. Selektive und softwaregestützte Transformationsansätze spielen dabei eine zentrale Rolle, als Selective Data Transition wie auch zur Veredelung von Greenfield- und Brownfield-Szenarien.

Carlo Doni (Foto) und Sascha Löffler (beide cbs Corporate Business Solutions) zeigen am Beispiel eines Industriekonzerns, wie der S/4HANA Umstieg als End-to-End Transformation gelingen kann.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
26.01. | 11.30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Vorbereitung des Umstiegs S/4HANA-Umstieg Selective Data Transition

Kundenbericht Davidoff: S/4HANA-Transformation plus Prozessoptimierung

Greenfield-Einführung mit selektiven Daten und gleichzeitiger Prozessoptimierung auf S/4HANA

Durch die aktuellen Rahmenbedingungen müssen S/4HANA-Projekte schnell und sicher umgesetzt werden, und Transformationen werden selektiver. Wir erfahren, wie Kunden mit Scheer und SNP den besten Weg der S/4HANA-Transformation bestimmen und wie die SNP-Lösungen bei der Migration helfen können

Scheer und Davidoff haben 2016 die S/4HANA-Transformation im Greenfield-Ansatz erfolgreich durchgeführt. Sönke Busch (Head of SAP Competence Center (CoE) und Head of Strategic Projects) von Davidoff erläutert den Projektverlauf und berichtet über Erfahrungen.

Klaus Wesp (SNP) und Ralf Schmidt (Scheer, Foto) stellen dar, wie sie heute auch eine selektive Transformation vorbereiten können, um damit angepasst an die geänderten Rahmenbedingungen zu agieren. Durch eine Analyse ergibt sich ein 360 Grad-Blick auf die aktuelle Systemlandschaft und die Prozesse. Im Scoping wird die optimale Roadmap festgelegt. Scheer und SNP haben ihre seit vielen Jahren bestehende Partnerschaft intensiviert. Die Partnerschaft ermöglicht es, Herausforderungen von Kunden mit den besten Lösungen und Know-how für die SAP S/4HANA Transformationen zu begegnen.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
26.01. | 13:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

S/4HANA-Umstieg Optimierung nach Go-Live Prozessoptimierung

S/4HANA-Projektberichte: Von Strategie bis Go-Live

Mit selektivem Ansatz und modularer Software fünfmal smarter nach S/4HANA

Kein S/4HANA-Projekt ist wie das andere: Die Anforderungen sind so unterschiedlich wie die Unternehmen und ihre Strukturen. Individuelle Vorbereitung, Blueprints entwickeln, Daten aufräumen, das Projekt sicher planen – all das ist die Basis für eine erfolgreiche Transformation. Mit erprobten Tools und automatisierten Prozessen kommt man schnell – in near-Zero Downtime – und sicher ans Ziel.

Ben McDermott (Foto) und Götz Lessmann (beide Datavard) geben Einblick in verschiedene laufende S/4HANA-Projekte und wollen beweisen, wie ein modulares Toolset SAP-Kunden hilft, den Umstieg auf S/4HANA nicht nur sicher, sondern in fünf Bereichen smarter zu meistern.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
26.01. | 14:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Alle Phasen beim S/4HANA-Umstieg Verschiedene Kundenszenarien

Schäfer Shop: Erfahrungsbericht zur Brownfield-Migration

Von R/1 bis S/4HANA: Wie der Versandhändler mit Originaldaten in die neue Welt geht

Schäfer Shop ist SAP-Kunde der ersten Stunde. Das ERP und die damit einhergehenden Prozesse sind über die Zeit gewachsen: von R/1 über R/2 und R/3 bis zu ECC 6.0 EhP7. Über die Jahre hat Schäfer Shop das ERP immer wieder an die betriebswirtschaftlichen Bedingungen des Versandhandels angepasst und optimale Prozesse geschaffen.

Schäfer Shop_ Reinhard KrausUm sich mit neuen Technologien und Standards, wie eine schnellere HANA-Datenbank und eine holistische Architektur mit SAP S/4HANA, auch im Kern optimal für die Zukunft aufzustellen, entschied sich der Schäfer Shop für eine System-Conversion auf SAP S/4HANA mit dem Release 1909 im Brownfieldansatz als Grundlage für Innovationen.

Andreas Gruchalski (Bereichsleitung Organisation/Informatik, Reinhard Kraus (Abteilungsleitung Informatikentwicklung (Foto) | beide Schäfer Shop Group) und Britta Ardelt (Nagarro ES) berichten über die Entscheidungskriterien für diese Migrationsstrategie, und wie das Projekt innerhalb kurzer Zeit umgesetzt wurde.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
26.01. | 15:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Informationsphase Vorbereitung des Umstiegs Versandhandel

DevOps für SAP – Digitaler Wandel braucht eine durchgängige Automatisierung

Berichte aus Kundenprojekten, Use Cases und Roadmap … oder: Alexa, bitte installiere mir eine SAP HANA Instanz!

pkoernerEinzelne Skripte und isolierte Werkzeuge können Silos nicht verbinden. Eine Standardisierung über alle Bereiche, wie Test- und Entwicklungsumgebungen, Sicherheitsvorgaben & Compliance, Reproduzierbarkeit, Softwarebereitstellung, laufende Qualitätsoptimierung etc. ermöglicht erst eine Automatisierung kompletter Infrastrukturbereitstellungen.

Die Open Source Technologie Ansible verbindet diese Bereiche und erlaubt inzwischen Automatisierungworkflows in ganzen Unternehmensbereichen und für modernste End-2-End Services. Thomas Bludau (SVA) und Peter Körner (Foto, Red Hat) beschreiben Modelle zur Automatisierung anhand von Use Cases aus Kundenprojekten und zeigen in Live-Beispielen, wie IT-Organisationen eine schrittweise Automatisierung erreichen können.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
27.01. | 09:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Alle Phasen beim S/4HANA-Umstieg SAP-Infrastruktur Automation / Ansible

SAP S/4HANA in der Hybrid Cloud

Erfahrungsberichte aus Kundenprojekten und zu Linux und Kubernetes

Neben IT-Verantwortlichen sehen mittlerweile auch CEOs, CIOs und CFOs Cloud-Computing als Treiber der digitalen Transformation. Längst geht es nicht mehr um die Frage, ob ein Cloud-Einsatz theoretisch Sinn ergibt, sondern wann und wie sich der Weg in die Hybrid Cloud ganz konkret meistern lässt. Der Wechsel in die Hybrid Cloud verspricht Geschwindigkeit, Agilität und Kosteneinsparungen, besonders im SAP S/4HANA Umfeld.

joerg_bunseJörg Bunse (SUSE) gibt einen Überblick, welche Technologien und Themen für eine gelungene und stabile SAP S/4HANA Implementierung zu berücksichtigen sind. Ferner berichtet er über best-practices für die SAP S/4HANA-Migration und Erfahrungen von SUSE-Kunden, die ihren Umstieg bereits erfolgreich abgeschlossen haben. Er empfiehlt: „SAP-Anwenderunternehmen sollten sich mit den Themen Linux und Kubernetes beschäftigen.“

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
27.01. | 10:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Informationsphase Migrationsstrategie Verschiedene Kundenszenarien

SAP-Prozesse und die S/4HANA-Migration beschleunigen

Automatisierung komplexer Prozesse in Fachabteilungen und IT

„Immer mehr Unternehmen entdecken das Potenzial der Automatisierung. Insbesondere in komplexen Systemumgebungen mit SAP ergeben sich enorme Möglichkeiten. Durch den Einsatz einer digitalen Belegschaft können Projekte, Arbeitsabläufe und letztendlich auch komplexe Migrationen erheblich optimiert werden“, sagt Ricardo Ullbrich, Digital Workforce Manager bei Blue Prism.

Wäre es nicht schön, wenn man alle internen und externen Anwendungen ganz leicht und einfach miteinander verknüpfen könnte? Sinnvollerweise sollten sich alle relevanten Systeme just-in-time miteinander austauschen können das funktioniert in der Praxis leider oft nur bedingt. Machen Sie es sich einfach, denn eine intelligente „Digital Workforce“ kann Arbeitsschritte übernehmen: Sie kann im Posteingang nach neuen E-Mails schauen, relevante Daten aus Rechnungen bzw. Bestellungen extrahieren, eine Validierung durchführen, die Zahlung veranlassen, sich bei Bedarf vorher eine Freigabe einholen und schon ist der Vorgang erledigt. Das ist nur einige von vielen Beispielen, wie in SAP (und darüber hinaus) komplexe Prozesse digitalisiert werden können.

Wie die „digitalen Mitarbeiter“ zusätzlich auch die SAP-Migration nach S/4HANA beschleunigen können, erläutert Ricardo Ullbrich im Expert-Talk bei der IT-Onlinekonferenz:

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen) 
27.01. | 11:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Migrationsstrategie Alle Phasen beim S/4HANA-Umstieg Automatisierung

Coding, Prozesse, Berechtigungen beim S/4HANA-Umstieg

Erfahrungsbericht Schott AG: S/4HANA-Transformation ganzheitlich denken

„Der Koordinationsaufwand bei der Zusammenarbeit mit mehreren Partnern darf nicht unterschätzt werden und birgt zudem einen zusätzlichen Risikofaktor. Daher war uns ein Partner wichtig, der ganzheitlich über die gesamte Projektlaufzeit berät – mit technischer Expertise und gemeinsamer Verantwortung in der Projektleitung“, sagt Christian Puscher (Projektleiter Information Technology | SCHOTT AG (Foto)).

Für welche Maßnahmen sich Unternehmen im Rahmen einer S/4HANA-Migration Verbesserungen erhoffen, ist vielen klar. Nach Ansicht von SAST SOLUTIONS betrachten zu viele die Teilprojekte jedoch nicht als Ganzes. Das führt demnach zu unnötigen zeitlichen Verzögerungen und auch erhöhten Projektkosten.

In diesem Expert-Talk zeigt Thomas Frey (SAST SOLUTIONS), woran Projekte häufig straucheln, was ein intelligentes Projektmanagement ausmacht, dass Berechtigungskonzepte auch mal ganz anders gedacht werden könnten, und welche Vorteile eine Tool-Unterstützung bei der Migration bringen kann. Christian Puscher (SCHOTT AG) gibt ergänzend Einblicke in den aktuellen Stand des S/4HANA-Umstiegs – mitten in der Corona-Pandemie – und gibt seine Erfahrungen und Learnings weiter.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen) 
27.01. | 13:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Migrationsstrategie Vorbereitung des S/4HANA-Umstieg Erfahrungsbericht

Kundenbericht: Migration des Berechtigungskonzepts

S/4HANA-Voranalyse als Grundstein für eine gelungene Migration des Berechtigungskonzepts

Die Migration von SAP ERP auf S/4HANA rückt für alle SAP-Kunden immer näher – ein Projekt, bei dem die meisten angesichts der Komplexität oft nicht wissen, wie am besten vorzugehen ist, insbesondere bei der Umstellung im Berechtigungswesen.

Thomas Tiede - IBS Schreiber GmbHEin umfassendes Redesign des Berechtigungskonzepts wird notwendig, weil viele SAP-Transaktionen durch neue Transaktionen oder SAP Fiori Apps ersetzt werden. Thomas Tiede (Geschäftsführer | IBS Schreiber) erläutert, wie man eine erfolgreiche Voranalyse für alle berechtigungsrelevante Themen durchführt und dadurch dem Kunden einen reibungslosen Umstieg auf S/4HANA ermöglicht wird.

Ein Kunde ist angefragt und wird in Kürze ergänzt.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
27.01. | 14:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Vorbereitung des S/4HANA-Umstiegs S/4HANA-Umstieg Berechtigungskonzept

Digitale Transformation! Kraftakt oder Chance?

Lessons learned aus erfolgreichen Transformationsprojekten

Schon immer mussten sich Unternehmen anpassen, verändern oder neu erfinden. Aber nicht in dieser Geschwindigkeit! COVID-19 hat uns eindrucksvoll gezeigt, wie geschäftskritisch Reaktionsfähigkeit ist! Wieviel Zeit bleibt Ihnen auf gestiegenen Wettbewerbsdruck oder auf Änderungen des Kundenverhaltens zu reagieren? Ist der Anpassungsdruck nicht längst chronisch?

Was sind die wichtigsten Erfahrungen aus Transformationsprojekten? Patric Dahse (Geschäftsführer | Natuvion GmbH (Foto)) und Alexander Jung (Head of Business Transformation | Itelligence) teilen ihre Erfahrung aus aktuellen Kundenprojekten:

  • Wie schafft man hohe Agilität trotz heterogener IT-Systemlandschaften?
  • Welche Rolle spielt SAP S4/HANA auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen?
  • Wie sieht ein „Silent & Continuous Change“ aus?

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
27.01. | 15:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Alle Phasen beim S/4HANA-Umstieg Erfahrungsbericht Verschiedene Kundenszenarien

Premiere: RISE with SAP

Wie das neue Cloud-Angebot das Verhältnis von Kosten und Nutzen einer Cloud-Transformation auf eine neue Stufe bringt

SAP-CEO Christian Klein verkündet am Vorabend dieses Beitrags (zeitgleich zur IT-Onlinekonferenz) den Launch eines neuen Cloud-Angebots, welches die TCO von SAP optimieren kann. Mehr kann jetzt noch nicht verraten werden, aber die Auswirkungen dieser Ankündigung können für viele SAP-Anwenderunternehmen sehr positiv sein. Axel Vetter (SAP, Foto) berichtet erstmalig und aus erster Hand über Inhalte und Pilotierung dieses Angebotes.

Axel-Vetter-SAPWir diskutieren in diesem Zusammenhang darüber, wie die Transformation in die Cloud mit der Transformation der ERP-Prozesse auf Basis von SAP S/4HANA verbunden werden kann. Denn SAP-Kunden stehen mehr denn je vor der Herausforderung Chancen und Kosten der S/4HANA-Transformation genau abzuwägen. Der zum Unternehmen passende Nutzungsgrad von Cloud-Services kann die Kapazitäten freisetzen, die gerade jetzt für die gezielte Weiterentwicklung der Anwendungsunterstützung für die Fachbereiche gebraucht werden.

Lassen Sie sich diese Premiere nicht entgehen.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
28.01. | 09:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Informationsphase Cloud-Transformation Premiere!

SAP-Konsolidierung und digitaler Invoice-Workflow

Praxisbericht NOZ und mh:n MEDIEN zur Prozessharmonisierung mit S/4HANA

NOZ MEDIEN (u.a. Neue Osnabrücker Zeitung) hat zum März 2016 die führenden Medienunternehmen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern übernommen. Es gab zwei IT- und FI-Organisationen, in beiden Häusern wurde SAP ERP eingesetzt.

„Bei einem SAP S/4HANA-Projekt ist es genauso wichtig festzulegen, was Out-of-Scope ist, wie die Ziele zu definieren. Der Teufel steckt nämlich im Detail“, meint Sören Gödde, Leiter Business IT, NOZ und mh:n MEDIEN:

Schulze-XSuiteVon der Einführung eines zentralen, zukunftsfähigen SAP S/4HANA Systems für Finanzen, Controlling und Materialwirtschaft berichtet er gemeinsam mit Jan Schulze, Produktmanager bei der xSuite Group (Foto). Am Beispiel des Teilprojekts Invoice-Workflow werden die Herausforderungen und „Lessons Learned“ bei der Harmonisierung von Systemen und Prozessen diskutiert.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
28.01. | 10:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Vorbereitung des S/4HANA-Umstiegs S/4HANA-Umstieg Invoice-Workflow

Erfahrungsbericht TRATON Carve-out nach S/4HANA

Agiles Greenfield-S/4HANA-Projekt mit Model-based Design

Ein Greenfield-Projekt erfordert eine andere Vorgehensweise als eine Migration. TRATON hat sich – im Zuge eines Carve-out aus den SAP-Systemen der MAN – bewusst für die agile Methode „Model-based Design“ entschieden, um die eigenen Prozesse neu und zukunftsgerecht zu gestalten. Denn dem Unternehmen ist für einen kundenorientierten Betrieb im digitalisierten Zeitalter wichtig, dass Geschäftsprozesse optimal und möglichst nahe am SAP-Standard ausgerichtet sind.

Dominik Köhler (TRATON SE) und Ludger Vieth (CONSILIO, Foto) geben uns Einblicke in das Projekt, zur Vorgehensweise, zu den Erfahrungen und erläutern, welche Voraussetzungen dazu notwendig sind.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
28.01. | 11:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Migrationsstrategie S/4HANA-Umstieg Greenfield / Carve-out

Lanxess S/4HANA-Transformation: Erfahrungsbericht

Mit ganzheitlichem ALM die Komplexität von SAP S/4HANA erfolgreich managen

Ein ganzheitliches ALM (Application Lifecycle Management) nimmt eine wichtige aber häufig unterschätzte Rolle in der S/4HANA-Transformation ein.

Christoph Beyer (Lanxess AG) gibt uns gemeinsam mit Daniel Kohl (Synaworks, Foto) einen Einblick, wie die Lanxess-Organisation bei ihrer S/4HANA-Transformation den ALM-Ansatz erfolgreich initiiert und genutzt hat. Wir erfahren aus erster Hand, was es auf technologischer, prozessualer und organisatorischer Ebene zu berücksichtigen gilt, um die Mehrwerte auch für die eigene S/4HANA-Transformation zu nutzen.

Wir werden diskutieren, wie der hohe Integrationscharakter eines ganzheitlichen ALM-Ansatzes

  • eine erhöhte Umsetzungsgeschwindigkeit bei gleichzeitiger Systemstabilität und
  • eine gesteigerte Flexibilität bei Planung und Umsetzung, bei gleichzeitiger Einhaltung der Governance ermöglichen.

In Verbindung mit der SAP Activate Methodik, auf Basis des SAP Solution Managers, kann ein ganzheitliches ALM eine deutlich effizientere S/4HANA-Einführung ermöglichen. Durch kontrollierte Veränderungsverfahren unterstützt das ALM die Stabilität und Sicherheit im Betrieb. Die Folge: Höhere Transparenz von Veränderungen und deren Auswirkungen.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
28.01. | 13:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Vorbereitung des Umstiegs SAP Solution Manager SAP ALM

Airplus: Erfahrungsbericht zur Schulung aller Beteiligten

AirPlus geht auf SAP S/4HANA – erfolgreich dank ganzheitlichem Implementierungskonzept

Der Erfolg eines Implementierungsprojekts ist weit mehr als die Summe der eingesetzten Tools. Training als Bestandteil eines integrierten und ganzheitlichen Ansatzes zur SAP S/4HANA-Implementierung ist der Schlüssel zum Erfolg. Als wesentliche Herausforderung kristallisierte sich hierbei heraus, das Mindset der Beteiligten zu einem integrierten Ansatz zu verändern und über technische Modulgrenzen hinweg zu agieren und zu schulen.

Sebastian-WestphalArlette Bachelin-Axenmacher (Streamlead SAP Education & SAP Prozessmanagerin) und Sebastian Westphal (ehem. Director Transformation Finance, Foto) von AirPlus berichten aus der Praxis, wie zielgruppengerechte, speziell konzipierte und in das Gesamtprojekt integrierte Trainingsmaßnahmen den Go-Live von SAP S/4HANA sichergestellt haben — und das unter den erschwerten Pandemiebedingungen.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
28.01. | 14:30 Uhr (oder später als Aufzeichnung)

Vorbereitung des Umstiegs Qualifizierung Change Management

Abschluss, Zusammenfassung und Networking

Zusammenfassung der IT-Onlinekonferenz 2021 und SAP-Community-Networking

Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) fasst Ergebnisse und seine persönlichen Kernerkenntnisse der IT-Onlinekonferenz 2021 zusammen. Anschließend ist die SAP-Community herzlich zum Networking eingeladen.

Bitte kommen Sie rechtzeitig, um die korrekten technischen Einstellungen (Browser, Lautsprecher, Mikrofon etc.) zu prüfen:

SAP-Community-networkab 15:15 Uhr virtueller Check-In
15:30 Uhr Kernerkenntnisse der #ITOK21 (Helge Sanden)
15:45 Uhr SAP-Community Networking | open end

Die Teilnahme ist ohne Registrierung (http://wir-treffen-uns.de) möglich. Am einfachsten laden Sie den Terminkalender-Eintrag mit technischen Hinweisen zu Browser-Einstellungen und zum Ablauf herunter:

Terminkalender-Eintrag herunterladen …
28.01. | ab 15:15 Uhr (nur live – keine Aufzeichnung)

Wir danken allen Sponsoren der vierten IT-Onlinekonferenz:
akquinet / SAST, Blue Prism, cbs Corporate Business Solutions, CONSILIO, Datavard, Gambit, IBS Schreiber, itelligence, Nagarro, Natuvion, Red Hat, SAP SE, SAP Deutschland, Scheer, SNP Schneider-Neureither & Partner, SUSE, Synaworks und der xSuite Group.

Wenn Sie keine Nachricht zur IT-Onlinekonferenz verpassen möchten, registrieren Sie sich gerne für den IT-Onlinemagazin Newsletter für die SAP-Community. Wir berichten ausführlich im Vorfeld und Nachgang über alle Konferenzthemen.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

Ralf-Schmidt

Selektiv nach S/4HANA migrieren und Cloud-Optionen prüfen

Durch die aktuellen Rahmenbedingungen müssen S/4HANA-Projekte schnell und sicher umgesetzt werden, und Investitionen und Transformationen …