Weitere Artikel zu: Sicherheit

Managed Service für SAP-Sicherheit und mit SAP ETD

SAP Security Managed Service ETD

SAP-Systeme sind das Ziel von Hackern, Wirtschaftsspionen und Insidern, denn die darin gespeicherten Geschäftsinformationen und Geheimnisse lassen sich missbräuchlich verwerten oder verkaufen. Ein neuer Managed Service für SAP-Sicherheit soll das Dilemma vieler SAP-Kunden beheben: Ihnen fehlt oft das Personal mit Insiderwissen für SAP und SAP-Security, das zur Abwehr von modernen Cyberangriffen notwendig ist. Zur Absicherung der SAP-Systeme wird die High-End …

weiterlesen »

DSAG: SAP-Sicherheitsumfrage verdeutlicht Handlungsfelder

Dr. Alexander Ziesemer - DSAG Security

Kürzlich hat die DSAG einen ausgewählten Kreis von Mitgliedern erneut zum Thema SAP-Sicherheit befragt. Die Umfrage war in einen allgemeinen und einen fachspezifischen Teil untergliedert und brachte unter anderem die Erkenntnis: Security by default, Security by design und Security Management Tools sind dringend erforderlich. SAP muss aus DSAG-Sicht entscheidend dazu beitragen.   DSAG-Trendumfrage 2019 zum Thema SAP-Sicherheit 170 Umfrageteilnehmer beantworteten …

weiterlesen »

Vision Security 4.0 – ganzheitliches IT-Sicherheitsmanagement

Thomas Werth

Wie kann man die Sicherheit von SAP-Systemen und komplexen IT-Landschaften überhaupt noch sicherstellen. Es sind vielschichtige technologische Ebenen abzusichern und die Systeme werden tendenzieller immer offener. „Wir müssen die Grenzen der jeweiligen Security-Lösungen überwinden, die Hersteller müssen sich öffnen, und ohne Automatisierung und KI ist der Mensch auf Sicht hilflos überfordert“, sagt Thomas Werth, Geschäftsführer von werth IT und Spezialist …

weiterlesen »

SAP-Security Trends für S/4HANA, Fiori und RFC

Jennifer-Schmider-Xiting

Durch die Veränderungen in den SAP-Landschaften, beispielsweise durch den Umstieg auf SAP HANA und S/4HANA, die Einführung von SAP Fiori oder zusätzliche Schnittstellen mit SAP-, Non-SAP- und Cloud-Lösungen, ergeben sich zusätzliche Anforderungen an die SAP-Sicherheit. Wir fragten Jennifer Schmider, Manager SAP HANA Services bei Xiting, wo die größten Änderungen bei der Absicherung von SAP-Systemen liegen, worauf man achten sollte und …

weiterlesen »

Aktuelle Sicherheits- und Compliance-Trends: SAP-Community Erfahrungsaustausch

IBS Schreiber Security Convention 2019

Mitte März 2019 traf sich die Community für SAP-Sicherheit und Compliance auf Einladung von IBS Schreiber und SAP für drei Tage in Hamburg. Der Erfahrungsaustausch und aktuelle Fragestellungen wurden diskutiert. Fazit: Die Bedrohungslage und die Abhängigkeit von SAP-Systemen nehmen stetig zu. Wenn man seine Systeme absichern will, muss man vielfältige Aufgaben erledigen und die passenden Angebote auswählen.   Angriffe auf …

weiterlesen »

SAP-Security: Welche Auswirkungen haben Cloud, HANA und S/4HANA?

Sebastian Schreiber

Zu den Anforderungen der Digitalisierung an heterogene und komplexer werdende IT- und SAP-Systemlandschaften gehören neben Automatisierung und Integration auch besonders die Sicherheit. Wir fragten Sebastian Schreiber, Geschäftsführer des Anbieters für SAP- und IT-Sicherheit IBS Schreiber, nach allgemeinen Sicherheitstrends, nach den geänderten Anforderungen durch die neuen SAP-Lösungen und welches Wissen notwendig ist, um S/4HANA oder Cloud-Lösungen sicher konfigurieren und auch prüfen …

weiterlesen »

SAP-Sicherheit: Virtual Forge wird vom Marktführer Onapsis übernommen

Virtual Forge, Hersteller automatisierter SAP-Sicherheitslösungen, hat heute die geplante Übernahme durch Onapsis bekanntgegeben. Onapsis liefert Security-Lösungen zur Absicherung geschäftskritischer SAP- und Oracle-Applikationen. Der in Boston, Massachusetts, ansässige internationale Marktführer wird damit — nach eigenen Angaben — zum größten unabhängigen Anbieter auf dem Gebiet von ERP-Security und Compliance. Die Onapsis-Plattform wird durch das Virtual Forge Portfolio ergänzt. Durch die Zusammenführung der …

weiterlesen »

Wie automatisiert man die Sicherheit von Fiori-Apps und S/4HANA?

Thomas Tiede IBS Schreiber

Bei Einsatz von SAP S/4HANA oder auch von SAP Fiori Apps auf der HANA-Datenbank müssen die transaktionalen Berechtigungsabfragen aktualisiert und erweitert werden, damit das Berechtigungswesen seinen Zweck erfüllt. Was dabei zu tun ist, wie man automatisierte SAP Access Control-Regelwerke nutzen kann und wie die Schweizer Post die Umstellung durchgeführt hat, wollten wir von Thomas Tiede (IBS Schreiber) wissen. Der Security-Experte …

weiterlesen »

IT-Sicherheit: Endpoints sind der wunde Punkt der Unternehmen

SAP Endpoint Security

„70 Prozent aller Malware-Ausbrüche haben ihren Ursprung in den Geräten, die Mitarbeiter für die Arbeit einsetzen. PCs, Laptops, Mobiltelefone und Tablets dienen Angreifern als Einfallstore in die Unternehmen. Wenn Unternehmensdaten und die Produktivität der Mitarbeiter effektiv geschützt werden sollen, ist ein Fokus auf diese Endpoints unumgänglich. Der effektive Schutz der Endpoints wird zum Fokus jeder IT-Security-Strategie!“, sagt Sergej Schlotthauer, VP …

weiterlesen »

SAP-Sicherheit: Wie mache ich HANA und S/4HANA sicher?

magnus-ertel

Mit dem Umstieg auf SAP HANA und S/4HANA sollte auch die Sicherheitsarchitektur überarbeitet werden. Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten und die Ende-zu-Ende Prozesse, die auf ihrem Weg hybride Systemlandschaften und Schnittstellen durchlaufen, müssen abgesichert werden. Wir fragten Magnus Ertel, SAP Security Presales Engineer bei Virtual Forge, welche Risiken der Einsatz von SAP HANA und S/4HANA mit sich bringt, welche Aspekte …

weiterlesen »