IT-Onlinekonferenz 2024: SAP Finanz- und Personalprozesse

IT-Onlinekonferenz 2024 zu Finanz- und Personalprozessen mit SAP

16. Gipfeltreffen der SAP-Community:

Vom 15.-16. Mai stehen bei der IT-Onlinekonferenz SAP Finanz- und Personalprozesse im Fokus. SAP-Anwenderunternehmen teilen gemeinsam mit SAP und SAP-Partnern ihr Wissen zu strategischen Ansätzen, neuen Technologie-Potenzialen und Prozessoptimierungen.

Das Programm der Konferenz ist voll von Erfahrungsberichten und Empfehlungen von Unternehmen, Expertinnen und Experten – sichern Sie sich jetzt einen Wissensvorsprung!

Melden Sie sich jetzt für die Beiträge an, die für Sie relevant sind:

ITOK24-Mai_Thementag Finance

SAP Business AI im Finance

Künstliche Intelligenz für Finanzprozesse mit SAP

Thomas Schultze | SAP Deutschland

KI vom Hype-Thema zu Anwendungsszenarien: Gerade die Finanzprozesse scheinen aufgrund der Mengengerüste, Datenmengen und komplexen Muster ein prädestiniertes Anwendungsfeld für Künstliche Intelligenz zu sein. Mit maschinellem Lernen kann man Trends erkennen, Risiken bewerten und Entscheidungen unterstützen.

Finanzprozesse sollen immer mehr automatisiert werden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Finanzen wünschen sich mehr Unterstützung bei ihren täglichen Aufgaben.

Wie SAP mit SAP Business AI dazu beiträgt, erfahren wir von Thomas Schultze (Business Architect Finance | SAP Deutschland | Foto).

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
15.05. | 09:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Automatisierung S/4HANA-Umstieg Generative KI

Finance-First-Ansatz für den S/4HANA-Umstieg

Einfacher und effizienter als die üblichen Wege?

Thomas-Pasquale-GambitGerade Konzerne tun sich beim Umstieg auf SAP S/4HANA oft schwer. Die IT- und ERP-Systeme sind häufig sehr heterogen und komplex und der Umstieg daher risikoreich und aufwändig.

„Mit dem ‚Finance First Approach‘ gibt es eine Möglichkeit zum Umstieg, die einfacher und effizienter ist als die üblichen Wege, sagt Thomas Pasquale (Geschäftsführer | GAMBIT Consulting | Foto). Demnach implementieren Unternehmen zunächst die SAP-Lösung „Central Finance“ und ergänzen um zentrale Finanzprozesse. Anschließend überführen sie die Gesellschaften des Unternehmens nach beliebigen Schnittmustern schrittweise nach SAP S/4HANA.

Thomas Pasquale gibt bei der IT-Onlinekonferenz einen Überblick über das Thema. Darüber hinaus stellt er auch die „klassischen“ Anwendungsfälle von SAP Central Finance vor.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
15.05. | 10:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

S/4HANA-Umstieg Finance First Approach SAP Central Finance

Automatisierung und Effizienz steigern mit Universal Parallel Accounting (UPA)

SAP S/4HANA geschafft – und jetzt?

Der Umstieg auf S/4HANA ist nicht das Ende der Finance Transformation, sondern ein Etappenziel. SAP entwickelt fleißig Innovationen, die viel Potenzial für Automatisierung, Effizienzsteigerung und Transparenz des Reporting bieten.

Dominic Eller_Aike_BrexelDer nächste große Meilenstein ist Universal Parallel Accounting (kurz UPA). UPA ermöglicht u.a. durch automatisierte Echtzeitbuchungen, zum Beispiel im Bereich Produktionscontrolling, sowohl die Analyse von Kosten und Margen in Echtzeit als auch eine deutliche Reduzierung der manuellen Aufwände im Monatsabschluss. Gepaart mit mehr Transparenz, audit-fähigen parallelen Wertansätzen und einer echten Integration von Finance und Controlling mit den logistischen Modulen. „It’s the next big thing in SAP Finance!“ sagen Dominic Eller und Aike Brexel (beide cbs Corporate Business Solutions | Foto) und führen uns tiefer in das Thema ein.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
15.05. | 11:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Business-Optimierung S/4HANA-Umstieg Automatisierung

DEHN SE‘s internationale Expansion

Mittels Standardisierung und effizientem Change-Management zum erfolgreichen SAP-Rollout

„Die Einführung von SAP in einem globalen Unternehmen ist unerlässlich, um eine effiziente Standardisierung von Geschäftsprozessen, eine verbesserte Datenintegrität sowie eine gesteigerte Transparenz und Kontrolle über Unternehmensressourcen zu erreichen“, sagt Walter Zill (Head of IT Business Applications – Customer | DEHN SE | Foto).

Erfahren Sie mehr darüber, wie ein groß angelegtes SAP-Rollout-Projekt in 13 Ländern zur erfolgreichen Internationalisierung der Firma DEHN SE beigetragen hat. Sie erhalten zum einen detaillierte Informationen zu den angestrebten Zielen des Mittelständlers, außerdem zu den „Lessons Learned“, welche das Projektteam während der Projektlaufzeit gesammelt hat. In diesem Hands-on-Projektbericht werden Ihnen sowohl die Herausforderungen als auch die Vorteile in der Standardisierung sowie die Vorgehensweise, speziell in fiskalisch herausfordernden Ländern, näher dargestellt.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
15.05. | 13:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Business-Optimierung Automatisierung E-Rechnung

SOS-Kinderdorf goes digital: Transformation des Rechnungsdurchlaufs in SAP

Digitaler Rechnungsworkflow mit SAP

SOS-Kinderdorf e.V. ist ein bundesweit tätiger, gemeinnützig anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Insgesamt über 6.000 Beschäftigte und Ehrenamtliche an 244 Standorten in Deutschland setzen sich für bessere Lebensbedingungen sozial benachteiligter Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien ein. Zur Verschlankung und Effizienzsteigerung interner Prozesse startete ein ganzheitliches ECMS-Projekt.

Erste Projekt-Ausbaustufe ist die Einführung eines elektronischen Rechnungsdurchlaufs in SAP für bis zu 100.000 Rechnungen/Jahr. Unterschiedlichste Formate (Scan, PDF, ZUGFeRD, XRechnung) und Prozesse (Barauslagen, Dauerbuchungen (FI), Baurechnungen) werden berücksichtigt.

Sophie Braun (Gesamtprojektleitung ECMS, SOS-Kinderdorf e.V. | Foto) und Dirk Habenicht (Senior Solution Architect, xSuite Group) berichten: Was ist bei den Vorbereitungen, der Zusammensetzung des Projektteams, dem Projekt-Kick-Off zu beachten? Wie werden Stakeholder, Fachbereiche und Außenstellen „abgeholt“? Was sind die Ziele und wie misst man sie?

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
15.05. | 14:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Business-Optimierung Schlanke Prozesse Effizienz für dezentrale Organisation

Wie automatisiert Heraeus weltweit im Order-to-Cash (O2C)-Umfeld?

Einblicke in die globale Zahlungseingangsverarbeitung als nächstes Level

Welche typischen Herausforderungen gibt es international beim Abgleich von Rechnungen? Wie können auch komplexe Prozesse automatisiert werden und wie wird es Unternehmen ermöglicht, größere Transparenz über ihre aktuelle Liquiditätssituation zu gewinnen? Durch die kontinuierliche Optimierung der Zahlungseingangsverarbeitung im Order-to-Cash (O2C)-Umfeld ist die Heraeus Gruppe in der Lage, den Automatisierungsgrad weltweit deutlich zu erhöhen und somit zu beschleunigen.

Die Heraeus Gruppe ist ein breit diversifiziertes und weltweit führendes Technologie- und Familienunternehmen mit Sitz in Hanau. Sie gibt Einblicke in die erfolgreiche Automatisierung der Verarbeitung von Kontoauszügen, Zahlungsavisen und anderen Formaten, vollständig integriert in SAP.

Wir sprechen mit Rainer Hofmann (Head of Governance, Projects and Process Improvements | Heraeus | Foto) und Dirk Bieletzki (VP Sales DACH | Serrala) darüber, wie die Heraeus Gruppe die Zukunft der Finanzabläufe gestaltet und ihre Effizienz und Transparenz in den relevanten Finanzabläufen kontinuierlich steigert.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
15.05. | 15:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Automatisierung Business-Optimierung Zahlungseingangsverarbeitung

ITOK24-Mai_Thementag Personal

HR-Trends 2024: Livestream mit DSAG und SAP

Inklusive Ausblick auf die DSAG-Personaltage 2024

Hermann-Josef Haag (DSAG) und René Schumann (SAP) sind Gäste im IT-Onlinemagazin Livestream. Gemeinsam mit Gastgeber Helge Sanden gehen sie auf aktuelle Trendthemen in den Personalabteilungen ein und geben einen Ausblick auf die DSAG-Personaltage 2024 in Osnabrück.

Wir sprechen im Livestream über:

► Die SAP HCM-Produktstrategie
► Die Optionen für den Weg in die Cloud — oder die hybride HCM-Zukunft?
► Trendthemen für Personalverantwortliche, wie Green-HR, KI und Fachkräftemangel
► Vorschau auf die DSAG-Personaltage 2024

Die Sendung wird am 16.05. um 09:30 Uhr ausgestrahlt:
Hier zum LinkedIn-Event anmelden oder live auf Youtube schauen.
16.05. | 09:30 Uhr

SAP HCM-Produktstrategie Weg in die Cloud DSAG-Personaltage 2024

HXM- und S/4HANA-Umstieg bei ProSiebenSat.1

Nahtlose Transformation von Kontierungsinformationen in SuccessFactors EC und SAP HCM

Wir begleiten Oliver Veth (VP SAP-Competence-Center | ProSiebenSat.1 | Foto) und Marisa Menn (EPI-USE) auf ihrer gemeinsamen Reise durch die Transformation von SAP HXM auf S/4HANA. Um rückrechnungsfähig zu bleiben, müssen SAP HXM, Payroll und SuccessFactors genauso angepasst werden wie Finanz- oder Logistikdaten.

Im Rückblick auf das erfolgreich abgeschlossene Projekt erfahren wir, wie dieser Übergang toolgestützt und effizient gestaltet werden kann. Darüber hinaus lernen wir die Besonderheiten und Entscheidungskriterien kennen, warum sich ProSiebenSat.1 für den Projektansatz einer einheitlichen Transformation der HCM-Daten analog zu den neu erstellten Finanzdaten entschieden hat.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
16.05. | 10:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

HXM-Umstieg Flexibilisierung Cloud-Transformation

 

HXM Movement: Mit SAP HCM auf dem Weg in die Cloud

Wie geht die Reise weiter?

Stefan Schuessler

Der 31.12.2027 rückt näher und damit auch der Stichtag, an dem die klassischen SAP-ERP-HCM-Systeme aus der Wartung laufen. Wie geht es nun weiter mit den HR-Kernthemen Administration, Abrechnung und Zeitwirtschaft? Das Innovationsprogramm „SAP HXM Movement“ investiert gezielt in diese HR-Kernthemen in SAP SuccessFactors und ermöglicht den Umstieg in die Cloud. Diskutieren Sie mit René Schumann (Chief Product Strategy Manager Payroll, Time & Total Rewards | SAP), Stefan Schüßler (Business Development Manager HXM / SAP SuccessFactors | SAP Deutschland | Foto) zu folgenden Themen:

• Integration in SAP S/4HANA
• Stammdatenverwaltung mit SAP SuccessFactors Employee Central
• Zeitwirtschaft mit SAP SuccessFactors Time Tracking
• Abrechnung mit der NextGeneration Payroll
• Umstiegsszenarien zu SAP SuccessFactors

Sie erfahren mehr zu den Inhalten von SAP HXM Movement und den Möglichkeiten von SAP SuccessFactors.

Hier registrieren … (für SAP-Anwenderunternehmen und SAP-Partner)
16.05. | 13:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Cloud-Transformation Personalwirtschaft SAPSuccessFactors

Zusammenspiel von SuccessFactors und SAP HCM

Wie kann eine hybride Systemarchitektur im Personalwesen der Zukunft aussehen?

Die Integration von SAP SuccessFactors und SAP HCM steht für viele Kunden auf der Agenda. In diesem Beitrag erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Integrationsmöglichkeiten. Es wird der technische Ablauf einer Integration erläutert, einschließlich einer möglichen Systemarchitektur im Zusammenspiel mit einer Middleware. Anhand eines praxisnahen Beispiels zeigen Volker Müller (Foto) und Eike Laurisch (beide J4HR), wie Prozesse zwischen den Systemen harmonisiert werden können, um komplexe Integrationsszenarien erfolgreich umzusetzen. Dabei werden insbesondere Best Practices für eine reibungslose Datenharmonisierung aufgezeigt.

Hier registrieren … (nur für SAP-Anwenderunternehmen)
16.05. | 15:30 Uhr (oder nach Registrierung später die Aufzeichnung anschauen)

Cloud-Transformation Hybride Cloud Success Factors

 

Wir danken allen Sponsoren der IT-Onlinekonferenz:
cbs corporate business solutions, CONSILIO, EPI-USE Labs, Gambit, J4HR, SAP SE, Serrala und xSuite.
Das IT-Onlinemagazin ist Medienpartner der DSAG-Personaltage 2024.

Alle Konferenz-Beiträge finden kompakt als etwa halbstündige Expert-Talks statt: Maike Rose und Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) führen wie gewohnt durch die Gespräche und interviewen die Talkgäste. Ihre persönlichen Fragen können Sie bereits im Vorfeld an die Redaktion oder während jedes Beitrags an die Expertinnen und Experten stellen.

Registrieren Sie sich für einen oder mehrere Vorträge, seien Sie live dabei oder schauen Sie sich on-demand die Aufzeichnung an, falls Sie terminlich verhindert sind. Verpassen Sie nicht das SAP-Community Event für Entscheiderinnen und Entscheider! In den letzten Jahren gab es jeweils mehrere tausend Registrierungen. #ITOK24

Eine Bitte: Empfehlen Sie die IT-Onlinekonferenz bitte im eigenen Unternehmen oder Netzwerk weiter, denn so kompakt bekommen Sie Erfahrungsberichte zu den wichtigsten SAP-Themen so schnell nicht wieder!

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Wenn Sie keine Nachricht zur IT-Onlinekonferenz verpassen möchten, registrieren Sie sich gerne für den IT-Onlinemagazin Newsletter für die SAP-Community. Wir berichten ausführlich im Vorfeld und Nachgang über alle Konferenzthemen.

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:

Anzeige

Anzeige

Das IT-Onlinemagazin ist Medienpartner der Transformation World 2024

Über die Redaktion IT-Onlinemagazin

SAP-Community Nachrichten, die Entscheider kennen sollten: Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter. Lesen Sie Umfrageergebnisse, Insights aus dem SAP-Ecosystem, Interviews und Artikel ... und Sie bleiben kompakt informiert.

Lesetipp für Sie:

Martin Scharmach

Drängt SAP die Kunden ohne klaren Fahrplan in die Cloud?

Seit SAP angekündigt hat, ein reiner Cloud-Konzern werden zu wollen, gibt es auch immer wieder …