Anzeige


SAP-Kunden schieben S/4HANA-Umstieg nicht auf die lange Bank

0
Posted 5. Dezember 2018 by Redaktion IT-Onlinemagazin in Geschäftsführer

Der Umstieg der SAP-Anwenderunternehmen in Richtung SAP S/4HANA gewinnt an Dynamik und steht bei vielen Unternehmen offenbar bald an. Deutlich über 200 Leserinnen und Leser des FICO-Forum.de und des IT-Onlinemagazins haben im November 2018 beim Trendbarometer online ihre Stimme abgegeben.

Wir wollten wissen, wann die Unternehmen S/4HANA produktiv nutzen wollen. Nur bei rund einem Viertel der Teilnehmenden ist das noch unklar. Die restlichen Unternehmen haben konkrete Pläne oder sind bereits live gegangen:

S/4HANA Umstieg Zeitplan

 

Rund Dreiviertel der SAP-Anwender haben konkrete SAP S/4HANA Pläne

Aktuell ist laut Trendbarometer davon auszugehen, dass die Unternehmen den S/4HANA-Umstieg nicht auf die lange Bank schieben. Ein Migrationspeak ist nicht zu erkennen, sondern der Umstieg dürfte demnach eher nach und nach stattfinden. Rund Dreiviertel der Unternehmen planen offenbar bereits sehr konkret, und jeder will offenbar in der für sich passenden Geschwindigkeit umstiegen und produktiv gehen.

„Die SAP-Community stellt sich zu Recht nun die Frage, ob diese Geschwindigkeit ausreichend und wann eine kritische Menge der SAP-Kunden auf SAP S/4HANA umsteigt. Das S/4HANA Finance Produkt ist in der Zwischenzeit reif, die Logistiklösung schließt mit jedem weiteren Release funktionale Lücken“, meint Jörg Siebert (FICO-Forum) und ergänzt: „Eine Diskussion über den Zeitpunkt 2025 hinaus ist müßig. Die digitale Transformation lässt sich nicht mit einem 20 Jahre alten Produkt bewerkstelligen. Jungen Talenten ist diese Software von vorgestern außerdem nur schwer vermittelbar. So gewinnt man den „War for Talents“ nicht, um die eigenen Prozesse mit den digitalen Möglichkeiten von heute und vorhandenen Erfahrungen neu zu denken. Bei unseren FICO-Forum Infotagen gab es von den 200 Teilnehmern Applaus, als ein Teilnehmer diesen Punkt ansprach.“

Helge Sanden (IT-Onlinemagazin) sagt mit Blick auf die Zahlen: „Ich glaube, die SAP-Anwenderunternehmen gehen mit viel Augenmaß und Erfahrung an die Modernisierung. Und sie haben aus der Vergangenheit gelernt. Immer wenn es Stichtagsprojekte gab, war der SAP-Beratermarkt früher oder später leergefegt. Wer hier (zu) spät kam, hat das mit Schmerzen bezahlt.

Ich konnte mit vielen Kunden sprechen, die bereits umgestiegen sind. Sie berichten von Optimierungen und Innovationen, aber natürlich auch von neuen Herausforderungen. Unsere Umfrageergebnisse lassen vermuten, dass die Unternehmen gute individuelle Gründe haben, ihren S/4HANA-Umstieg ganz konkret anzugehen – und viele sind bereits mittendrin.“

 

 

 

Wer Impulse für die Vorbereitung des eigenen S/4HANA-Umstiegs wünscht, ist herzlich zu unserer nächsten Onlinekonferenz „Ihr Weg nach SAP S/4HANA – wie machen es die anderen Unternehmen?“ eingeladen.

Wer keines unserer regelmäßig erhobenen Stimmungsbarometer zu aktuellen Fragen verpassen möchte, abonniert am besten unseren SAP-Community Newsletter.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:


Newsletter-Abo


Abonnieren Sie jetzt unseren IT-Onlinemagazin Newsletter.   Etwa zweimal pro Monat werden Sie kompakt und unterhaltsam mit wichtigen Nachrichten aus der SAP- und ERP-Community versorgt.